Facebook Archives — Steffen Voß

Google Glass - Angriff auf die Privatsphäre?
Google Glass - Angriff auf die Privatsphäre? | Foto: Kārlis Dambrāns - CC BY 2.0

„Google und Facebook sind zu­tief­st da­von über­zeugt, dass sie Gutes tun.“ Rikke Frank Jørgensen ar­bei­tet am dä­ni­schen Institut für Menschenrechte. Die Forscherin hat si­ch mit Internet-Giganten und den Menschenrechten be­schäf­tigt und ih­re Ergebnisse auf der re:publica prä­sen­tiert. Ein Problem scheint zu sein, dass die­se Konzerne – im Gegensatz zu vie­len äl­te­ren Unternehmen – no­ch kei­ner­lei Sensibilität für den ei­ge­nen Einfluss auf die Gesellschaft ha­ben. mehr…

Schatten an der Höhlenwand
Schatten an der Höhlenwand | Foto: michel moreau - CC BY 2.0

Snapchat, WhatsApp, Facebook Messenger lie­gen im Trend – Ich selbst mer­ke, dass ich mi­ch viel lie­ber in klei­nen, ge­schlos­se­nen Gruppen auf Threema aus­tau­sche als of­fen auf Facebook oder Twitter. Der Grund ist gar nicht mehr der Schutz der Privatsphäre, son­dern viel­mehr: Ich hab kei­ne Ahnung, ob ich da über­haupt no­ch mit Menschen oder nur no­ch mit Bots dis­ku­tie­re. mehr…

Foto: Christopher Michel - CC BY 2.0
Foto: Christopher Michel - CC BY 2.0

Das Virtual-Reality-Headset „Oculus Rift“ scheint vor al­lem sei­nem Mutterkonzern Facebook völ­lig neue Wahrnehmungswelten zu er­schlie­ßen. Wie das Tech-Magazin Golem be­rich­tet, räu­men die Nutzungsbedingungen Facebook mal wie­der al­le Rechte an al­lem ein und das Gerät über­trägt flei­ßig Daten. mehr…

Foto: Eva Blue - CC BY 2.0
Foto: Eva Blue - CC BY 2.0

Reddit ist Punkrock – Das Internet wie es frü­her war. Mit all den Vor- und Nachteilen. Es ist span­nend, in­ter­es­sant, wit­zig, aber auch grob mit häss­li­chen, dunk­len Ecken – oh­ne tau­send­fach von Design- und Usability-Experten ge­bü­gel­te Oberflächen, nach wirt­schaft­li­chen Aspekten zu­sam­men­ge­stell­ten Timelines und fal­schem Social-Media-Geraffel. mehr…

Seifenblasen
Wie haltbar sind Blasen? | Foto: Rob - CC BY-SA 2.0

„13 Thesen über das of­fe­ne Internet, sei­ne Gegner und uns,“ lau­tet der Titel der Kurzfassung von Konrad Lischkas Büchlein „Das Netz ver­schwin­det„. Auf 28 Seiten fasst der Journalist und Referent für Digitale Gesellschaft in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen zu­sam­men, war­um das Internet im­mer kom­mer­zi­el­ler wird und was wir da­ge­gen tun kön­nen – wenn wir es wol­len.
mehr…

Foto: Kristina  Alexanderson - CC BY 2.0
Foto: Kristina Alexanderson - CC BY 2.0

„Vor 5 Jahren bei #Zensursula, #VDS, #JMStV dach­te ich, Spitzenpolitiker wür­den in 5 Jahren das Internet ver­ste­hen. … Keine Veränderung“, schrieb Henning Tillmann vor­hin auf Twitter. Und so et­was Ähnliches hat­te ich auch ge­dacht. „Drei Schritte vor­an und zwei wie­der zu­rück“, wür­de ich sa­gen, wenn ich mi­ch dar­an er­in­nern wür­de, wel­che drei Schritte wir vor­an ge­macht ha­ben. mehr…

By: MeTaMiND EvoLuTioN MeTaVoLuTioN - CC BY-SA 2.0
By: MeTaMiND EvoLuTioN MeTaVoLuTioN - CC BY-SA 2.0

Manchmal fal­len die Teilchen im Leben zu­sam­men, wie in ei­nem Puzzle: Am Sonntag är­ge­re ich mi­ch über die halb­ga­re Diskussion im Presseclub, am Montag le­se ich die Rede der US-amerikanischen Anwältin Jennifer Granick auf der Black Hat 2015. Sie bringt auf den Punkt, was mir in mei­nem Blogpost nicht so ganz ge­lun­gen ist: In 20 Jahren könn­te das Internet vom Medium der Befreiung zum Medium der Unterdrückung ge­wor­den sein. Und das Problem ist nicht al­lein Google. mehr…

tubes
"The internet is not a big truck. It's a series of tubes." - Senator Ted Stevens | Foto: Horia Varlan - CC BY 2.0

Das Internet war ein­mal ei­ne tol­le Idee: Bis zur Erfindung des Internets konn­te man nur in­ner­halb lo­ka­ler Netze kom­mu­ni­zie­ren. Die hat man dann mit­ein­an­der ver­bun­den und man konn­te plötz­li­ch welt­weit kom­mu­ni­zie­ren. Das geht in­zwi­schen nicht mehr. mehr…