Steffen Voß — Blogger und Web-Fuchs

Kätzchen auf einem Laptop
Zu jung fürs Internet | Foto: dougwoods - CC BY 2.0

„Wel­ches Pro­blem soll eigent­lich ein neuer Staats­ver­trag über den Jugend­schutz im Inter­net lösen“, habe ich mich gefragt. Tho­mas Losse-Müller, Chef der Kie­ler Staats­kanz­lei, war beim Bar­Camp in Kiel und stellte sich der Dis­kus­sion. mehr…

In weni­gen Län­der wird so häu­fig per Google gesucht wie in Deutsch­land. Dabei gibt es min­des­tens eine gute Alter­na­tive, wenn man  keine Lust auf Pro­to­kol­lie­rung und Fil­ter­bla­sen hat. Seit eini­gen Mona­ten habe ich meine Stan­dard­such­ma­schine auf Duck­DuckGo umge­stellt und fühle mich da immer woh­ler. mehr…

Manch­mal fal­len die Teil­chen im Leben zusam­men, wie in einem Puz­zle: Am Sonn­tag ärgere ich mich über die halb­gare Dis­kus­sion im Pres­se­club, am Mon­tag lese ich die Rede der US-amerikanischen Anwäl­tin Jen­ni­fer Gra­nick auf der Black Hat 2015. Sie bringt auf den Punkt, was mir in mei­nem Blog­post nicht so ganz gelun­gen ist: In 20 Jah­ren könnte das Inter­net vom Medium der Befrei­ung zum Medium der Unter­drü­ckung gewor­den sein. Und das Pro­blem ist nicht allein Google. mehr…

Am Wochen­ende hat der „Pres­se­club“ über Google dis­ku­tiert: „Wie gefähr­lich ist Googles Weg zur Welt­macht?“ (Down­load als MP3) Für einen der­art kri­ti­schen Titel war die Runde extrem unkri­tisch. Lei­der hat sie es auch am Ende nicht mehr hin­be­kom­men, die dis­kus­si­ons­wür­di­gen Fra­gen ver­nünf­tig zu sor­tie­ren. mehr…

Edward Snow­den hat sein gesam­tes Leben, seine Fami­lie und Freunde zurück­ge­las­sen, um zu ver­öf­fent­li­chen, in wel­chem Umfang die Über­wa­chung inzwi­schen ange­nom­men hat. Er ist einer der meist­ge­such­ten Men­schen auf der Welt und lebt jetzt auf unsi­che­rer Basis in Mos­kau. Ein hoher Preis für die Wahr­heit. Was jeder von uns in sei­nem Leben geän­dert hat, fragt Rou­ven Kas­ten in sei­ner Blog­pa­rade. mehr…