kaffeeringe.de

Gaming: Limelight macht das Android-Gerät zum Gaming-PC

By: Saad Faruque - CC BY-SA 2.0
By: Saad Faruque - CC BY-SA 2.0

Mit der Ouya las­sen si­ch jetzt auch rich­ti­ge PC-Spiele be­quem auf dem Sofa zo­cken. Die hardware-mäßig schmal­brüs­ti­ge Android-Konsole streamt mit der App „Limelight“ ein­fach die Spiele vom Gaming PC auf den Fernseher. 

Zugegeben, ich war zu Anfang ein we­nig ent­täuscht von der Ouya. Die ver­füg­ba­ren Spiele wa­ren zum Teil kru­de schlecht. Das hat si­ch mitt­ler­wei­le sehr ge­bes­sert. Es sind ei­ni­ge wirk­li­ch schö­ne Spiele ver­füg­bar. An ei­ne Xbox oder ei­ne Playstation kann sie schon we­gen der schwa­chen Hardware nicht her­an­rei­chen. Bislang dien­te das Gerät bei mir des­we­gen als Mediencenter: XBMC aka Kodi und die per si­de­load in­stal­lier­te App von Watchever sorg­ten für Unterhaltung.

Seit ei­ni­ger Zeit gibt es nun die Limelight App und ich hat­te jetzt er­st die Gelegenheit die ein­mal aus­zu­pro­bie­ren. Die App kann si­ch mit ei­nem PC im Netzwerk ver­bin­den, der über ei­ne ak­tu­el­le NVidia-Grafikkarte und die Software GForce Experience ver­fügt. Alle Spiele, die die­se Software auf dem PC fin­det, kön­nen dann auf die Ouya ge­streamt wer­den.

Steam zum Beispiel ist be­reits voll dar­auf aus­ge­legt und lässt si­ch im Konsolen-Modus star­ten und dann voll über den Controller be­die­nen. Die Spiele sind auf die­sen Modus vor­ein­ge­stellt und ar­bei­ten pro­blem­los mit dem Controller zu­sam­men. Testweise ha­be ich das letz­te Tomb Raider und GRID an­ge­spielt. Bis auf die Tatsache, dass ich nicht be­son­ders gut in Rennspielen bin, hat das her­vor­ra­gend funk­tio­niert. Ganz sel­ten kommt die Übertragung ins Ruckeln. Bei der Steuerung ha­be ich nichts da­von ge­merkt, dass al­le Eingaben und Ausgaben über ein WLAN lie­fen. Den ers­ten ernst­haf­ten Test ha­be ich dann mit Brothers – A Tale of Two Sons durch­ge­führt und das Spiel gleich durch­ge­spielt. Das hat per­fekt funk­tio­niert.

Wer ei­nen PC mit NVidia-Grafikkarte hat und ein Android-Gerät, soll­te si­ch Limelight ein­mal an­schau­en. Bei Youtube gibt es je­de Menge Videos von Leuten, die ak­tu­el­le Games auf ei­nem al­ten Smartphone spie­len. Warum man den 19″ Monitor ge­gen ei­nen 4″ Monitor ein­tau­schen soll­te, ver­ste­he ich nicht. Auf der gro­ßen Glotze im Wohnzimmer aber macht es echt Spaß.

Video

Links

Pingbacks

  1. Spieletipp: Brothers: A Tale of Two Sons

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?