Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Es ist geschafft… : 15 Jahre kaffeeringe.de

Luftschlangen
Foto: 5598375 auf Pixabay

Steffen Voß

Always own your platform: Während Social-​Media-​Dienste kommen und gehen, bin ich überzeugt, dass weiterhin ein Blog das beste Medium für mich ist.

Zugegeben: Es ist ein wenig aus der Mode gekommen, ein eigenes Blog zu betreiben. Ein Teil der Blogosphäre hat sich auf Twitter und Facebook verteilt oder ganz zurück gezogen. Ein anderer Teil ist so kommerziell geworden, dass BarCamp-​Sessions zum Bloggen sich eher um die Gefahr von Schleichwerbung drehen als um RSS und Trackbacks.

Ich mag, dass ich hier 100 Prozent alles selbst entscheide. Aussehen, Inhalte, Funktionen.

Mein Blog hat keinerlei eigene Reichweite. Wenn ich Artikel nicht woanders teile, bekomme ich kein Feedback. Manchmal ist das ganz angenehm. Das Schreiben ist für mich Zeit zum Nachdenken. Am Ende eines Artikels weiß ich mehr als zu Anfang. Ob da noch jemand anderes seinen Senf dazu gibt, ist mir oft egal. In letzter Zeit teile ich viele Artikel gar nicht. Manchmal ergibt sich später eine Gelegenheit, zu der ein Artikel in eine Diskussion passt.

Manchmal findet Google, dass einer meiner Blogposts auch für andere Leute interessant ist. Mein „zed mobile”-Erfahrungsbericht scheint in den letzten Monaten einer Menge Leuten geholfen zu haben.

Andererseits hatte ich in den letzten 15 Jahren auch den einen oder anderen Blogpost, der eine gewisse Öffentlichkeit erreicht hat – zum Kieler Flughafen oder eher unfreiwillig zur Artikel-​13-​Diskussion.

Ich nutze mein Blog gerne, um den Ideen von anderen Leuten eine Bühne zu geben. Als noch mehr von Euch eigene Blogs hatten, habe ich die manchmal abgesurft und geschaut, was ihr so schreibt und ob etwas so klingt, als sei es Euch wichtig. Dann habe ich zumindest einen kleinen Hinweis dazu geschrieben. Ich fänd gut, wenn das mehr Leute machen würden.

Wichtig ist es mir auch, nach Veranstaltungen – nach dem BarCamp, der Digitalen Woche, Waterkant Festival oder der re:publica – ein paar für mich interessante Gedanken festzuhalten. Ich finde das schon deswegen wichtig, weil es ein nettes Feedback für die Veranstalter ist: Es hat jemand etwas für sich mitgenommen.

kaffeeringe.de ist auch immer noch ein Ort, an dem ich meine Webentwickler-​Fähigkeiten wach halten kann. Das Theme hier habe ich komplett selbst entwickelt – vor zwei Jahre, um CSS-​Grid zu testen. Ob das schon bei allen im Browser richtig angezeigt wird, war mir nicht wichtig. Bei Google Speed Insights bringt die Site derzeit 96 Punkte. Ab und zu check ich, was ich ändern muss, um doch noch auf 100 Punkte zu kommen.

Auch mit den rechtlichen Fragen muss ich mich hier immer mal wieder beschäftigen: Wie sollte ein Impressum aussehen? Wie muss ich Creative-​Commons-​Credits angeben? Was muss ich wegen der DSGVO tun? Da muss ich mich fit halten.

In 15 Jahren habe ich 1155 Artikel veröffentlicht und 40 nicht veröffentlicht. Ich werde weitermachen, bis Konzerne oder der Staat mir verbietet, ein Blog im Freien Netz zu veröffentlichen. Und dann schauen wir mal weiter…

Lesetipp: Always. Own. Your platform.

Hat’s Dir gefallen? Bitte teilen:



Kommentare

Robert
Robert:

Glückwunsch!

Ich folge deinem Blog per RSS und lese fast alle Beiträge. Deine Gedanken finde ich immer echt interessant und möchte einfach mal Danke sagen! Mach weiter so!

12. Juni 2019 um 9:50
Ulrike
Ulrike:

Glückwunsch, bei mir sind es 14 Jahre und ein paar mehr Posts.

Und mach weiter so, wie du es für richtig hälst.

12. Juni 2019 um 15:11
rizzo
rizzo:

15 Jahre, autsch. Und er hat alle(s) überlebt 🙂 ;-).

12. Juni 2019 um 19:59
Steffen Voß
Steffen Voß:

Danke ihr drei! <3

@Robert: Oh, cool! Was für einen RSS-​Reader benutzt Du?

12. Juni 2019 um 23:14
MAWSpitau (@MAWSpitau)
MAWSpitau (@MAWSpitau):

Moinsen auch ich bekomme deine Artikel per RSS und lese sie regelmäßig. Kommentieren ist leider nicht mehr so meins.

Ich bin auch der Meinung, dass diese Blogs bestehen bleiben. Der Hype ist weg und damit die Spreu, die abwandern nach instgramm und Twitter. Auch wenn ich dort auch unterwegs bin, habe ich gerade erst ähnlich Gedanken gehabt und werde meinen Blog wiederbeleben. Auch mal, um nur eben Gedanken zu fixieren.

13. Juni 2019 um 6:20
intux
intux:

Glückwunsch! Ich schaue seit Jahren immer gern hier vorbei. Mach weiter so!

13. Juni 2019 um 6:37
Robert
Robert:

@Steffen Feedbin. Bin sehr zufrieden damit. Man kann auch Twitter und Newsletter damit abonnieren. 👌

13. Juni 2019 um 9:42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.