Blog Archives — Steffen Voß

Blog
Blogging für Anfänger*innen | Foto: Christian Schnettelker - CC BY 2.0

„Ich bin gerade auf Ihr Blog kaffeeringe.de gestoßen und fand es sehr interessant,“ schreibt mir Marc von einer Agentur, die offenbar versucht, Reklame in Blogs zu platzieren. Alle paar Wochen mal bekomme ich solche Mails. Angebote für bezahlte Artikel. Angebote für Artikel mit bestimmten Verlinkungen. Angebot von irgendwem, der irgendwas in meinem Blog sehen möchte. Ich beantworte solche Mails nie. Ich hab das bisher für Spam gehalten. Beim BarCamp Kiel habe ich erfahren, dass Bloggen inzwischen offenbar ein fettes Business geworden ist. mehr…

Lesezeichen
Gesammelte Lesezeichen | Foto: Pfarrei St. Bonifatius Berlin - CC BY 2.0

Ein beliebtes Format in Blogs sind die täglichen Linksammlungen. Beim Landesblog zum Beispiel haben wir die Nordlinks. All das, was den Blogbetreibern den Tag über in die Quere gekommen ist, wird abends kommentiert ins Blog gestellt. Komplett manuell ist das eine nervige Tätigkeit. Es geht aber auch einfacher. mehr…

Daumen hoch
"Gefällt mir" klickt man nicht für sich selbst, sondern als Dankeschön. | Foto: Dwayne Bent - CC BY-SA 2.0

„Wie mache ich mein Blog zu Geld“ ist so ein Thema, das mich so gar nicht interessiert und zuerst dachte ich, bei diesem Beitrag von Vladislav Melnik ginge es mal wieder um Vermarktung. Vielleicht liegt das an seiner Clickbait-Überschrift: „5 fundamentale Fehler, die deutsche Blogger den Erfolg kosten„. Tatsächlich geht es aber um Blogkultur. Und er spricht einige Dinge an, die auch mir am Herzen liegen. mehr…

Blog
Blog | Bestimmte Rechte vorbehalten von karola riegler photography

„Was befürchten Blogger?“ fragte mich die Mitarbeiterin des Offenen Kanals Kiel neulich in einem Interview zum Leistungsschutzrecht. Gar nicht so leicht, für die Blogosphäre zu sprechen und ich habe mir da ziemlich einen abgebrochen. Ich denke, Bloggerinnen und Blogger befürchten zur Zeit alles mögliche. Das meiste ist eher diffus, manches unbegründet, aber insgesamt ist es die Angst um das Internet, wie wir es kannten. mehr…

Was schreibst Du da?
Was schreibst Du da? | No known copyright restrictions

Sascha Lobo wollte das Jahr 2012 zum Jahr der Blogs machen. Johnny Haeusler möchte es in diesem Jahr noch einmal versuchen. Ihnen liegt am Herzen, dass das Internet nicht zu einer Hand voll geschlossener Plattformen wird und die Menschen nur noch mit ihren ohnehin schon vorhandenen Freunden auf Facebook diskutieren. Das Internet bietet doch gerade die spannende Möglichkeit, sich auf eine kleine Kiste zu stellen und der Welt zu sagen, was man für richtig hält. Und es bietet die Möglichkeit, dass es Menschen lesen, die ihrerseits etwas davon haben und einen Input geben können. Als Fan des freien Internets und des digitale Do-It-Yourselfs frage ich mich natürlich, wie sich die Idee von Blogs mit der Kraft sozialer Netzwerke verbinden lassen. mehr…

Piggy Bank |
Piggy Bank | Some rights reserved by 401(K) 2012

Es ist inzwischen so einfach geworden, interessante Ideen, Bilder, Videos und Links mit Anderen zu teilen und zu diskutieren. Am schönsten aber ist jedoch das eigene Blog. hast Du mal versucht bei Twitter oder Facebook einen 2 Wochen alten Beitrag wieder zu finden? Einmal in der Wochen einen Blogpost zu schreiben – das haben sich die Iron Blogger Hamburg nach Berliner Vorbild vorgenommen. Wer das nicht schafft, zahlt 5,- Euro in die Gemeinschaftskasse. Davon geht man dann ab und zu mal zusammen ein Bier trinken. mehr…

"Memento Mori" | Bestimmte Rechte vorbehalten von jcbwalsh
"Memento Mori" | Bestimmte Rechte vorbehalten von jcbwalsh

Es bedarf keiner wissenschaftlicher Studien für die Erkenntnis, dass wir alle alle einmal sterben werden. Wenn alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens durch das Internet verändert werden, sollte sich auch das Ableben dadurch verändern. Jörg Eisfeld-Reschke und Birgit Aurelia Janetzky rufen zu einer Blogparade zum Thema „Tod und Trauer im Internet“ auf. So richtig sortierte Gedanken habe ich mir dazu noch nicht gemacht und ich bitte das folgende Gedankenkonvolut zu entschuldigen. Wenn Dich das Thema interessiert, blog doch selbst etwas. Ich glaube, es ist gut darüber zu diskutieren. mehr…

Mikrofone
Jeder darf etwas sagen | Bestimmte Rechte vorbehalten von Rusty Sheriff

Nothing Makes a Blogger’s Day Like Comments,“ heißt es so schön. Und für kaffeeringe.de möchte ich das gerne unterschreiben. Ich freue mich über jeden Kommentar, weil hier 99% aller Kommentare nett geschriebene und klug gedachte Ergänzungen zum Inhalt meiner Versuche. Insgesamt habe ich allerdings ein gespaltenes Verhältnis zu Kommentaren. Markus Beckedahl hatte dazu eine Diskussion angestoßen, die der WebmasterFriday in dieser Woche aufgreift. mehr…