Blog Archives — Steffen Voß

Blog
Blogging für Anfänger*innen | Foto: Christian Schnettelker - CC BY 2.0

„Ich bin ge­ra­de auf Ihr Blog kaffeeringe.de ge­sto­ßen und fand es sehr in­ter­es­sant,“ schreibt mir Marc von ei­ner Agentur, die of­fen­bar ver­sucht, Reklame in Blogs zu plat­zie­ren. Alle paar Wochen mal be­kom­me ich sol­che Mails. Angebote für be­zahl­te Artikel. Angebote für Artikel mit be­stimm­ten Verlinkungen. Angebot von ir­gend­wem, der ir­gend­was in mei­nem Blog se­hen möch­te. Ich be­ant­wor­te sol­che Mails nie. Ich hab das bis­her für Spam ge­hal­ten. Beim BarCamp Kiel ha­be ich er­fah­ren, dass Bloggen in­zwi­schen of­fen­bar ein fet­tes Business ge­wor­den ist. mehr…

Lesezeichen
Gesammelte Lesezeichen | Foto: Pfarrei St. Bonifatius Berlin - CC BY 2.0

Ein be­lieb­tes Format in Blogs sind die täg­li­chen Linksammlungen. Beim Landesblog zum Beispiel ha­ben wir die Nordlinks. All das, was den Blogbetreibern den Tag über in die Quere ge­kom­men ist, wird abends kom­men­tiert ins Blog ge­stellt. Komplett ma­nu­ell ist das ei­ne ner­vi­ge Tätigkeit. Es geht aber auch ein­fa­cher. mehr…

Daumen hoch
"Gefällt mir" klickt man nicht für sich selbst, sondern als Dankeschön. | Foto: Dwayne Bent - CC BY-SA 2.0

„Wie ma­che ich mein Blog zu Geld“ ist so ein Thema, das mi­ch so gar nicht in­ter­es­siert und zu­er­st dach­te ich, bei die­sem Beitrag von Vladislav Melnik gin­ge es mal wie­der um Vermarktung. Vielleicht liegt das an sei­ner Clickbait-Überschrift: „5 fun­da­men­ta­le Fehler, die deut­sche Blogger den Erfolg kos­ten„. Tatsächlich geht es aber um Blogkultur. Und er spricht ei­ni­ge Dinge an, die auch mir am Herzen lie­gen. mehr…

Bilder
Bilder | Quelle: Flickr Commons

Wie wich­tig fin­det ihr es, dass in ei­nem Blogartikel Bilder auf­tau­chen? Diese Frage stellt der WebMaster Friday in die­ser Woche. In mei­nem Blog gibt es zu je­dem Artikel ein Bild. In den an­de­ren Blogs, bei de­nen ich schrei­be, be­nut­ze ich fast nie Bilder. mehr…

Blog
Blog | Bestimmte Rechte vorbehalten von karola riegler photography

„Was be­fürch­ten Blogger?“ frag­te mi­ch die Mitarbeiterin des Offenen Kanals Kiel neu­li­ch in ei­nem Interview zum Leistungsschutzrecht. Gar nicht so leicht, für die Blogosphäre zu spre­chen und ich ha­be mir da ziem­li­ch ei­nen ab­ge­bro­chen. Ich den­ke, Bloggerinnen und Blogger be­fürch­ten zur Zeit al­les mög­li­che. Das meis­te ist eher dif­fus, man­ches un­be­grün­det, aber ins­ge­samt ist es die Angst um das Internet, wie wir es kann­ten. mehr…

Was schreibst Du da?
Was schreibst Du da? | No known copyright restrictions

Sascha Lobo woll­te das Jahr 2012 zum Jahr der Blogs ma­chen. Johnny Haeusler möch­te es in die­sem Jahr no­ch ein­mal ver­su­chen. Ihnen liegt am Herzen, dass das Internet nicht zu ei­ner Hand voll ge­schlos­se­ner Plattformen wird und die Menschen nur no­ch mit ih­ren oh­ne­hin schon vor­han­de­nen Freunden auf Facebook dis­ku­tie­ren. Das Internet bie­tet doch ge­ra­de die span­nen­de Möglichkeit, si­ch auf ei­ne klei­ne Kiste zu stel­len und der Welt zu sa­gen, was man für rich­tig hält. Und es bie­tet die Möglichkeit, dass es Menschen le­sen, die ih­rer­seits et­was da­von ha­ben und ei­nen Input ge­ben kön­nen. Als Fan des frei­en Internets und des di­gi­ta­le Do-It-Yourselfs fra­ge ich mi­ch na­tür­li­ch, wie si­ch die Idee von Blogs mit der Kraft so­zia­ler Netzwerke ver­bin­den las­sen. mehr…

Piggy Bank |
Piggy Bank | Some rights reserved by 401(K) 2012

Es ist in­zwi­schen so ein­fach ge­wor­den, in­ter­es­san­te Ideen, Bilder, Videos und Links mit Anderen zu tei­len und zu dis­ku­tie­ren. Am schöns­ten aber ist je­doch das ei­ge­ne Blog. hast Du mal ver­sucht bei Twitter oder Facebook ei­nen 2 Wochen al­ten Beitrag wie­der zu fin­den? Einmal in der Wochen ei­nen Blogpost zu schrei­ben – das ha­ben si­ch die Iron Blogger Hamburg nach Berliner Vorbild vor­ge­nom­men. Wer das nicht schafft, zahlt 5,- Euro in die Gemeinschaftskasse. Davon geht man dann ab und zu mal zu­sam­men ein Bier trin­ken. mehr…

"Memento Mori" | Bestimmte Rechte vorbehalten von jcbwalsh
"Memento Mori" | Bestimmte Rechte vorbehalten von jcbwalsh

Es be­darf kei­ner wis­sen­schaft­li­cher Studien für die Erkenntnis, dass wir al­le al­le ein­mal ster­ben wer­den. Wenn al­le Bereiche des ge­sell­schaft­li­chen Lebens durch das Internet ver­än­dert wer­den, soll­te si­ch auch das Ableben da­durch ver­än­dern. Jörg Eisfeld-Reschke und Birgit Aurelia Janetzky ru­fen zu ei­ner Blogparade zum Thema „Tod und Trauer im Internet“ auf. So rich­tig sor­tier­te Gedanken ha­be ich mir da­zu no­ch nicht ge­macht und ich bit­te das fol­gen­de Gedankenkonvolut zu ent­schul­di­gen. Wenn Dich das Thema in­ter­es­siert, blog doch selbst et­was. Ich glau­be, es ist gut dar­über zu dis­ku­tie­ren. mehr…

Mikrofone
Jeder darf etwas sagen | Bestimmte Rechte vorbehalten von Rusty Sheriff

Nothing Makes a Blogger’s Day Like Comments,“ heißt es so schön. Und für kaffeeringe.de möch­te ich das ger­ne un­ter­schrei­ben. Ich freue mi­ch über je­den Kommentar, weil hier 99% al­ler Kommentare nett ge­schrie­be­ne und klug ge­dach­te Ergänzungen zum Inhalt mei­ner Versuche. Insgesamt ha­be ich al­ler­dings ein ge­spal­te­nes Verhältnis zu Kommentaren. Markus Beckedahl hat­te da­zu ei­ne Diskussion an­ge­sto­ßen, die der WebmasterFriday in die­ser Woche auf­greift. mehr…