Schlagwort: Microsoft

  • Microsoft Azure

    Eine Briefkastenfirma in Deutschland reicht nicht

    Eine Briefkastenfirma in Deutschland reicht nicht

    Die Open Source Business Alliance (OSB Alliance) kritisert in einem Brief an den IT-Planungsrat, dass das Bundeskanzleramt Druck auf die Länder ausübt, Verträge mit der Delos Cloud GmbH zu schließen. Delos scheint vor allem Microsoft-Dienste weiterzureichen. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Klimakatastrophe

    Welche Verantwortung hat Microsoft?

    Welche Verantwortung hat Microsoft?

    Was Microsoft entwickelt, läuft zukünftig auf Aber-Millionen Computern in der ganzen Welt. Was passiert, wenn der Konzern jetzt seinen "KI"-Assistenten CoPilot ausrollt? weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Open-Source

    „Aber München!“

    „Aber München!“

    In jeder Diskussion über Open-Source in der Verwaltung wird irgendjemand an das historische Trauma erinnern: LiMux! Zu Unrecht. weiterlesen

    /

    4

    Kommentare

  • Energie und Wasser

    Deine KI ist ne alte Umweltsau!

    Deine KI ist ne alte Umweltsau!

    Die Sys­te­me, die wir heu­te „Künst­li­che Intel­li­genz“ nen­nen, fres­sen eine Men­ge Ener­gie und der Ener­gie­be­darf wird für die nächs­te Gene­ra­ti­on noch ein­mal stark stei­gen. Hin­zu kommt ein gigan­ti­scher Bedarf an Was­ser zur Küh­lung der Rechen­zen­tren. Lösun­gen für die­ses Pro­blem wer­den in die Zukunft verschoben.  weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Google/Apple

    Das App-Store-Duopol aufbrechen

    Das App-Store-Duopol aufbrechen

    Von jeder gekauf­ten App gehen 30 % an Apple und es gibt nur einen Weg, wie man Apps auf das iPho­ne bekommt: Durch App­les App-Store. Bei Goo­gles Mobil­be­triebs­sys­tem Android sieht das ähn­lich aus. Was könn­ten wir gewin­nen, wenn wir die­se domi­nan­te Posi­ti­on auf­bre­chen würden? weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Digitale Souveränität

    Ein untauglicher Versuch

    Ein untauglicher Versuch

    "Digitale Souveränität" ist der Versuch der Staaten, ein Problem zu lösen, das sie selbst geschaffen haben, ohne das Problem wirklich anzupacken. Mit ein paar Millionen für Open-Source gegen ein Billionen-Kartell anzutreten, scheint mir einigermaßen schwierig, wenn man das Kartell unangetastet lässt. weiterlesen

    /

    2

    Kommentare

  • Die Akte Xandr

    Personalisierte Werbung gehört verboten

    Personalisierte Werbung gehört verboten

    Datenbroker führen alle möglichen Daten über unser Verhalten zusammen und sortieren uns in Zielgruppen ein, die teilweise so detailliert sind, dass Werbekunden gezielt die Schwächen von Menschen ausnutzen können. weiterlesen

    /

    1

    Kommentare

  • Gesellschaft

    Wozu KI?

    Wozu KI?

    Mich stört an der Dis­kus­si­on über „Künst­li­che Intel­li­genz“, dass es die tota­le Gold­grä­ber-Stim­mung ist. Es geht allei­ne ums Geld. Man schaut nie dar­auf, wel­che Gesell­schaft wir wol­len. Was wir wirk­lich brau­chen – im Kampf gegen den Kli­ma­wan­del, für sozia­len Zusam­men­halt, im demo­gra­phi­schen Wan­del. Was wir nicht wol­len, weil es bspw. unser Grund­recht auf infor­ma­tio­nel­le Selbst­be­stim­mung […] weiterlesen

    /

    2

    Kommentare

  • ChatGPT + Bing

    Aus Suchergebnissen werden Fußnoten

    Aus Suchergebnissen werden Fußnoten

    Micro­softs Such­ma­schi­ne Bing soll zukünf­tig viel mehr Ant­wor­ten selbst geben. Aus Such­ergeb­nis­sen wer­den Fuß­no­ten. Die Inhal­te des frei­en Webs die­nen nur noch als Fut­ter für das Sprach­mo­dell. Fak­ten wer­den dann nicht mehr über­prüft, son­dern sind eine Fra­ge der Wahrscheinlichkeit. weiterlesen

    /

    1

    Kommentare

  • Staat & Open-Source

    Es geht nicht nur um den Quelltext

    Es geht nicht nur um den Quelltext

    Die öffent­li­che Ver­wal­tung soll auf Freie Soft­ware umstel­len, um unab­hän­gi­ger von ein­zel­nen Soft­ware-Anbie­tern zu wer­den. Wenn sie selbst Soft­ware ent­wi­ckelt, soll­te auch die als freie Soft­ware ver­öf­fent­licht wer­den. Es ist ein Miss­ver­ständ­nis, dass es dabei nur um Quell­text und kos­ten­lo­se Soft­ware geht. weiterlesen

    /

    5

    Kommentare