Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Lesetipp : Der Innovations-​Wahn

Mann arbeitet in einer Werkstatt
Foto: Caio/Pexels

„Innovation!“ Das Wort strahlt so viel Zauber aus. Etwas Neues – es wird unser Leben zum Besseren verändern! Die Welt ist fest im Griff der Innovations-​Ideologie. Doch darüber vernachlässigen wir die wichtigen Tätigkeiten, verschwenden viele Ressourcen und blicken auf die herab, die den Laden am Laufen halten, schreiben die Technologie-​Historiker Lee Vinsel und Andrew L. Russell in „The Innovation Delusion“.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

How to : Wie die Generation X tickt

Foto: lilzidesigns/Pexels

Wenn über Generationen gesprochen wird, geht es in der Regel um Millenials, Generation Y oder Generation Z – und vor allem im Gegensatz zu den „Boomern“, der Baby-​Boomer-​Generation. Eine Generation vergessen viele dabei immer: Die Generation X. Meine Generation.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Staat & Open-Source : Es geht nicht nur um den Quelltext

Foto: Ingo Joseph/Pexels

Die öffentliche Verwaltung soll auf Freie Software umstellen, um unabhängiger von einzelnen Software-​Anbietern zu werden. Wenn sie selbst Software entwickelt, sollte auch die als freie Software veröffentlicht werden. Es ist ein Missverständnis, dass es dabei nur um Quelltext und kostenlose Software geht.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare

Fake-News : Schweden schlechtreden

Das Buch

Fake News sind ein globales Phänomen. Die Verfasser von Falschnachrichten und Desinformation interessiert nicht, woher ihre Stories kommen oder ob sie stimmen, solange sie zur eigenen Erzählung passen. In „Good Sweden Bad Sweden“ untersucht der Journalist Paul Rapacioli das Thema am Beispiel des progressiven Vorzeigelandes Schweden.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Filmtipp : Vice – Der Zweite Mann

Dick Cheney und George W. Busch in
Dick Cheney und George W. Bush im Oval Office. Foto: Matt Kennedy / Annapurna Pictures, LLC

„Woran glauben wir, Sir“ fragt der junge Dick Cheney (Christian Bale) seinen Mentor Donald Rumsfeld (Steve Carell). „Woran wir glauben?“ Lachend geht Rumsfeld in sein Büro. 

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Sprache + Gesellschaft : Was ist schlimm am Gendersternchen?

Der Kampf gegen das Gendersternchen
Titelbild: Eigene Montage. Foto: Gioele Fazzeri/Pexels

Eine ganze Nachrichtensendung gesprochen im generischen Femininum. Die österreichische Nachrichtensendung ZIB2 hat zum Weltfrauentag zur Abwechslung mal die Männer mitgemeint. Daran hat sich niemand gestört. Anders beim gesprochenen Genderstern – der keinen Pause zwischen „Politiker“ und „-innen“. Der Journalist Armin Wolf hat seine Erfahrungen mit dem Experiment verbloggt.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare

Lesetipp : Warum Arbeiter rechts wählen

Was passiert mit Menschen, wenn sie sozial aufsteigen? Was passiert mit denen, die das nicht tun? Der französische Soziologe Didier Eribon erforscht seine eigenen Wurzeln.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Lesetipp : Die vergessene US-​amerikanische Arbeiterklasse

Das Buch
Eigenes Foto: Hillbilly Elegie von J.D. Vance

Vom Tellerwäscher zum Millionär. Der amerikanische Traum. In vielen europäischen Ländern ist er inzwischen leichter zu erreichen als in den USA – und am schwierigsten ist es dort, wo die Hillbillys wohnen: Im Rust-​Belt. Dort wo früher eine weiße Arbeiterschaft sichere Jobs hatten und heute viel Elend herrscht, ist der Autor J.D. Vance aufgewachsen. Er schreibt über sein Leben, seine Familie und seine Kultur.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Buchtipp : Was sollte eine Gesellschaft aus Gewinnern und Verlierern zusammenhalten?

Michael Sandel - Vom Ende des Gemeinwohls
Michael Sandel - Vom Ende des Gemeinwohls

Eine Gesellschaft in der zählt, was Du kannst und was Du leistest und nicht wer Deine Eltern sind. Das klang lange Zeit sehr vielversprechend. Jetzt zeigt sich mehr und mehr die Kehrseite der Meritokratie. Der US-​Philosoph Michael Sandel hat ein Buch darüber geschrieben, wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Buchtipp : Wie wir dem Zwang entkommen, anderen zu schaden

Erik Flügge - Egoismus
Erik Flügge - Egoismus

Egoismus hat keinen guten Ruf. Der Autor Erik Flügge versucht ihn zu rehabilitieren und zu bändigen – damit wir Egoisten bleiben dürfen, zum Wohle Aller.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar