Schlagwort: Gesellschaft

  • Eine andere Gesellschaft war möglich

    Eine andere Gesellschaft war möglich

    „Erst waren wir Samm­ler und Jäger. Dann kam die Land­wirt­schaft und mit ihr Eigen­tum, Köni­ge und Krieg. Heu­te haben wir Demo­kra­tie und Kapi­ta­lis­mus. Ende der Geschich­te.“ So in der Art lesen sich Geschich­ten der Mensch­heit. In „Anfän­ge“ erzäh­len David Grae­ber und David Wen­grow „eine neue Geschich­te der Mensch­heit“ – wie das Buch im Unter­ti­tel heißt.

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare

  • Der Innovations-Wahn

    Der Innovations-Wahn

    „Inno­va­ti­on!“ Das Wort strahlt so viel Zau­ber aus. Etwas Neu­es – es wird unser Leben zum Bes­se­ren ver­än­dern! Die Welt ist fest im Griff der Inno­va­tions-Ideo­lo­gie. Doch dar­über ver­nach­läs­si­gen wir die wich­ti­gen Tätig­kei­ten, ver­schwen­den vie­le Res­sour­cen und bli­cken auf die her­ab, die den Laden am Lau­fen hal­ten, schrei­ben die Tech­no­lo­gie-His­to­ri­ker Lee Vin­sel und Andrew L. […]

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Wie die Generation X tickt

    Wie die Generation X tickt

    Wenn über Gene­ra­tio­nen gespro­chen wird, geht es in der Regel um Mil­le­ni­als, Gene­ra­ti­on Y oder Gene­ra­ti­on Z – und vor allem im Gegen­satz zu den „Boo­mern“, der Baby-Boo­mer-Gene­ra­ti­on. Eine Gene­ra­ti­on ver­ges­sen vie­le dabei immer: Die Gene­ra­ti­on X. Mei­ne Generation.

    Von

    /

    /

    2

    Kommentare

  • Es geht nicht nur um den Quelltext

    Es geht nicht nur um den Quelltext

    Die öffent­li­che Ver­wal­tung soll auf Freie Soft­ware umstel­len, um unab­hän­gi­ger von ein­zel­nen Soft­ware-Anbie­tern zu wer­den. Wenn sie selbst Soft­ware ent­wi­ckelt, soll­te auch die als freie Soft­ware ver­öf­fent­licht wer­den. Es ist ein Miss­ver­ständ­nis, dass es dabei nur um Quell­text und kos­ten­lo­se Soft­ware geht.

    Von

    /

    /

    3

    Kommentare

  • Schweden schlechtreden

    Schweden schlechtreden

    Fake News sind ein glo­ba­les Phä­no­men. Die Ver­fas­ser von Fal­sch­nach­rich­ten und Des­in­for­ma­ti­on inter­es­siert nicht, woher ihre Sto­ries kom­men oder ob sie stim­men, solan­ge sie zur eige­nen Erzäh­lung pas­sen. In „Good Swe­den Bad Swe­den“ unter­sucht der Jour­na­list Paul Rapa­cio­li das The­ma am Bei­spiel des pro­gres­si­ven Vor­zei­ge­lan­des Schweden.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Vice – Der Zweite Mann

    Vice – Der Zweite Mann

    „Wor­an glau­ben wir, Sir“ fragt der jun­ge Dick Che­ney (Chris­ti­an Bale) sei­nen Men­tor Donald Rums­feld (Ste­ve Carell). „Wor­an wir glau­ben?“ Lachend geht Rums­feld in sein Büro. 

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Was ist schlimm am Gendersternchen?

    Was ist schlimm am Gendersternchen?

    Eine gan­ze Nach­rich­ten­sen­dung gespro­chen im gene­ri­schen Femi­ni­num. Die öster­rei­chi­sche Nach­rich­ten­sen­dung ZIB2 hat zum Welt­frau­en­tag zur Abwechs­lung mal die Män­ner mit­ge­meint. Dar­an hat sich nie­mand gestört. Anders beim gespro­che­nen Gen­der­stern – der kei­nen Pau­se zwi­schen „Poli­ti­ker“ und „-innen“. Der Jour­na­list Armin Wolf hat sei­ne Erfah­run­gen mit dem Expe­ri­ment ver­bloggt.

    Von

    /

    /

    7

    Kommentare

  • Warum Arbeiter rechts wählen

    Warum Arbeiter rechts wählen

    Was pas­siert mit Men­schen, wenn sie sozi­al auf­stei­gen? Was pas­siert mit denen, die das nicht tun? Der fran­zö­si­sche Sozio­lo­ge Didier Eri­bon erforscht sei­ne eige­nen Wurzeln.

    Von

    /

    /

    2

    Kommentare

  • Die vergessene US-amerikanische Arbeiterklasse

    Die vergessene US-amerikanische Arbeiterklasse

    Vom Tel­ler­wä­scher zum Mil­lio­när. Der ame­ri­ka­ni­sche Traum. In vie­len euro­päi­schen Län­dern ist er inzwi­schen leich­ter zu errei­chen als in den USA – und am schwie­rigs­ten ist es dort, wo die Hill­bil­lys woh­nen: Im Rust-Belt. Dort wo frü­her eine wei­ße Arbei­ter­schaft siche­re Jobs hat­ten und heu­te viel Elend herrscht, ist der Autor J.D. Van­ce auf­ge­wach­sen. Er […]

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare