Google Archives — Steffen Voß

Foto: Daniel Voyager - CC BY 2.0

Transhumanisten träumen davon, dass der Mensch durch Technologie über sich hinaus wächst. Er soll die Evolution selbst in die Hand nehmen und Körper und Geist digital aufwerten, um sich selbst auf eine neue Ebene des Seins führen. Diese Ideologie hat seine Fans im Silicon Valley – Google will sogar den Tod besiegen. Ist unsere Zukunft also ein Konzern-Projekt oder haben wir als Gesellschaft da ein Wort mitzureden? Darüber hat Xavier Flory auf dem Chaos Communication Congress gesprochen. mehr…

Mobile Worker
Sicher auf allen Geräten | Foto: Michael Coghlan - CC BY-SA 2.0

„Watergate 2.0“ – Diese historische Bedeutung dürfte der aktuelle Artikel der New York Times haben. Wieder wurde in die Wahlkampfzentrale der Demokratischen Partei eingebrochen, um sie auszuforschen – diesmal aber von Hackern. Daraufhin hat die Organisation ihre Kommunikation auf eine Messenger-App umgestellt, die selbst Geheimdienst-Whistleblower Edward Snowden benutzt. mehr…

Foto: Seattle Municipal Archives - CC BY 2.0

Gestern ist die „Resi App“ gestartet – ein Bot, der Nachrichten personalisiert und auf Nachfrage erklärt: „Deine persönliche News-Assistentin.“ Resi, Siri, Alexa, Cortana, Viv – Sogar mein Bluetooth-Lautsprecher hat die Stimme einer Frau. Warum sind all diese digitalen Assistenten eigentlich standardmäßig weiblich? mehr…

Google Glass - Angriff auf die Privatsphäre?
Google Glass - Angriff auf die Privatsphäre? | Foto: Kārlis Dambrāns - CC BY 2.0

„Google und Facebook sind zutiefst davon überzeugt, dass sie Gutes tun.“ Rikke Frank Jørgensen arbeitet am dänischen Institut für Menschenrechte. Die Forscherin hat sich mit Internet-Giganten und den Menschenrechten beschäftigt und ihre Ergebnisse auf der re:publica präsentiert. Ein Problem scheint zu sein, dass diese Konzerne – im Gegensatz zu vielen älteren Unternehmen – noch keinerlei Sensibilität für den eigenen Einfluss auf die Gesellschaft haben. mehr…

Seifenblasen
Wie haltbar sind Blasen? | Foto: Rob - CC BY-SA 2.0

„13 Thesen über das offene Internet, seine Gegner und uns,“ lautet der Titel der Kurzfassung von Konrad Lischkas Büchlein „Das Netz verschwindet„. Auf 28 Seiten fasst der Journalist und Referent für Digitale Gesellschaft in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen zusammen, warum das Internet immer kommerzieller wird und was wir dagegen tun können – wenn wir es wollen.
mehr…

Foto: Kristina Alexanderson - CC BY 2.0

„Vor 5 Jahren bei #Zensursula, #VDS, #JMStV dachte ich, Spitzenpolitiker würden in 5 Jahren das Internet verstehen. … Keine Veränderung“, schrieb Henning Tillmann vorhin auf Twitter. Und so etwas Ähnliches hatte ich auch gedacht. „Drei Schritte voran und zwei wieder zurück“, würde ich sagen, wenn ich mich daran erinnern würde, welche drei Schritte wir voran gemacht haben. mehr…