Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Firefox : Von Internet‐​Browser zum Internet‐​Protector

Gebäude mit vielen Überwachungskameras
Foto: pixabay

Kaum eine Webseite mehr, die nicht vollgestopft ist mit Trackern, die unser Verhalten ausforschen wollen. Firefox in der aktuellen Version 65 blockiert die teilweise. In den nächsten Versionen kommen noch mehr Schutz‐​Funktionen hinzu.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Dein Digitaler Schatten : Große Teile unserer Online‐​Identität können wir nicht kontrollieren

Schattenhafte Hände greifen nach der Silhouette eines Kindes
Der digitale Schatten | Foto: adriennesquick / pixabay.com

„Deine digitale Identität hat drei Schichten und Du selbst kannst nur eine davon schützen”, schreibt die polnische Bürgerrechtlerin Katarzyna Szymielewicz bei Quartz.com.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Mastodon Web-Client : Du kannst auch den Twitter‐​Look haben

Halcyon Mastodon-Client
Halcyon Mastodon-Client

Du hast bereits einen Mastodon‐​Account, aber Du vermisst das Look & Feel von Twitter? Ein einfach zu installierender Web‐​Client macht es möglich: Mastodon sieht aus wie Twitter.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Test-Pilot : Firefox will Inhalte empfehlen

Foto: Johnathan Nightingale - CC BY-SA 2.0

Advance empfiehlt Firefox‐​Nutzern interessante Inhalte. Mit dem neuen Addon soll das Surfen wieder so spannend werden, wie es früher war, bevor sich alles durch Google und Facebook bewegt hat.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Endlich : Firefox wird endlich richtig flott

Firefox Website Screenshot
Firefox Website Screenshot

Die neue Web‐​Engine bringt den Firefox endlich wieder technisch auf Augenhöhe mit dem Chrome‐​Browser von Google. In den letzten Jahren ist der Martkanteil von Mozillas Browser immer weiter geschrumpft. Runderneuert könnte der Browser alte Fans zurückgewinnen.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Mozilla : Ein Schuss vor den Bug der Werbe‐​Tracker

Surfer auf der Welle
Ich weiß, wo Du letzten Sommer gesurft hast | Foto: afu007 - CC BY 2.0

Der neue Firefox will die kommerzielle Überwachung der Benutzer so weit wie möglich verhindern. Die neueste Version von Mozillas Browser blockiert im Privaten Modus alle erkannten Tracker. Ein „verantwortungsbewusstes Signal an die Werbeindustrie” nennt das der Firefox‐​Chef Mark Mayo im Interview mit heise.de.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Tracking : Der Werbe‐​Krieg

Times Square Werbung
Symbolbild bild.de | Foto: Matthew Mendoza - CC BY-SA 2.0

Bild.de sperrt jetzt Nutzer von Ad‐​Blockern aus. Andere Web‐​Angebote wollen diesem Beispiel folgen. BILD droht seinen Lesern sogar mit Abmahnung, wenn sie versuchen, die Werbung auszublenden. Nun gibt es den Gegenschlag: Das Pro‐​Ad‐​Blocker‐​Plugin für WordPress. Das fordert Nutzer ohne Ad‐​Blocker dazu auf, einen zu installieren und weist ihnen den Weg.

Von Steffen Voß / / 6 Kommentare

DuckDuckGo : Es muss nicht immer Google sein…

By: pixishared - CC BY-SA 2.0

In wenigen Länder wird so häufig per Google gesucht wie in Deutschland. Dabei gibt es mindestens eine gute Alternative, wenn man  keine Lust auf Protokollierung und Filterblasen hat. Seit einigen Monaten habe ich meine Standardsuchmaschine auf DuckDuckGo umgestellt und fühle mich da immer wohler.

Von / / 7 Kommentare

Nach Heartbleed : Gar nicht so einfach: „Ändert Eure Passwörter”

Vorhängeschloss
Vorhängeschloss | Some rights reserved by oxfordian.world

Ein Programmierfehler machte es möglich: Potentiell konnte der gesamte verschlüsselte Internetverkehr der letzten zwei Jahre mitgelesen werden – von jedem, der diese Lücke kannte. Vermutlich wird das nicht nur die NSA gewesen sein. Experten empfehlen deswegen, die Passwörter zu ändern. Ich habe es ausprobiert. Das ist gar nicht so einfach.

Von Steffen Voß / / 9 Kommentare

Freie Lizenzen : Warum ich um CC‐​NC einen großen Bogen mache

Geldschein, Nahaufnahme
Paper money, extreme macro / undefined

Es geschieht einmal mehr, dass das Landgericht Köln eine Entscheidung getroffen hat, die durchs Internet geht: Das Deutschlandradio, das einen öffentlich‐​rechtlichen und keinen Auftrag zum Profit hat, wurde als „kommerziell” eingestuft. Dabei ging es um die Frage, ob der Sender Bilder unter der „Non-Commercial”-Lizenz der Creative Commons nutzen kann. Ich bin neulich schon einmal nach der NC‐​Lizenz gefragt worden – diese Entscheidung aber zeigt mir noch einmal, warum ich einen großen Bogen um diese Lizenz mache.

Von Steffen Voß / / 19 Kommentare