Demokratie Archives — Steffen Voß

Streit
Mr. Nico / photocase.de

Volksentscheide lö­sen gar nichts. Das Referendum zum Brexit hin­ter­lässt das Land tief ge­spal­ten: Gespalten in EU-Befürworter und EU-Gegner, in jung und alt, in Land und Stadt, ge­bil­det und un­ge­bil­det, England und Schottland. Die Parteien sind so zer­ris­sen, wie zum Teil die Familien. Und wer weiß – viel­leicht war so­gar die Englische Fußballmannschaft zu ge­spal­ten, um Island zu be­sie­gen. mehr…

1972: Eröffnungsfeier im Olympiazentrum Schilksee, Olympisches Feuer.
1972: Eröffnungsfeier im Olympiazentrum Schilksee, Olympisches Feuer. | Foto: George Gasch, CC BY-SA 3.0

Kiel und Hamburg stim­men heu­te dar­über ab, ob sie si­ch ge­mein­sam für Olympia 2024 be­wer­ben wol­len. Obwohl ich kein gro­ßer Fan des öf­fent­li­ches Zuschauens bei an­de­rer Leute Sportaktivitäten bin, wer­de ich für Olympia stim­men. mehr…

Die Antipolitischen
Die Antipolitischen

„Jugendliche in­ter­es­sie­ren si­ch wie­der mehr für Politik“, ti­telt die ZEIT zur Shell Jugend-Studie 2015. Mehr Jugendliche als in den letz­ten 15 Jahren ga­ben an, si­ch für Politik zu in­ter­es­sie­ren. Die Parteien pro­fi­tie­ren na­tür­li­ch nicht da­von – de­nen ver­trau­ten die Jugendlichen nicht – ge­nauso wie gro­ßen Unternehmen, Kirchen und Banken. Politik pas­siert aber nun ein­mal auch in Parteien. Der fran­zö­si­sche Professor für Rechtsgeschichte und Politik Jacques de Saint Victor stellt in sei­nem Essay „Die Antipolitischen“ fest, dass in den letz­ten Jahren Gruppen er­folg­reich sind, die si­ch „an­ti­po­li­ti­sch“ ge­ben. Direkte Demokratie steht hoch im Kurs. mehr…

Akropolis
Ruine und Baustelle zugleich: Die Akropolis | Foto: Titanas - CC BY-SA 2.0

Was wür­dest Du tun, wenn Du plötz­li­ch nicht mehr bei Amazon, Paypal oder iTu­nes be­zah­len kann­st? So geht es of­fen­bar ge­ra­de den Kunden in Griechenland und das scheint er­st der Anfang zu sein, wenn man den Prognosen glau­be soll. Aber was soll man glau­ben? Ich fin­de es ziem­li­ch schwie­rig, mi­ch zu ori­en­tie­ren. So rich­tig schei­nen aber auch die Experten nicht zu wis­sen, was zu tun ist. Beim SWR2 Forum neu­li­ch ha­ben zum Beispiel drei schlaue Leute vie­le schlaue Dinge ge­sagt, aber klar ge­wor­den ist mir da­durch we­nig. Ein Versuch. mehr…

Streitende Hunde
Während der eine seine Meinung sagt, soll der andere die Schnauze halten / CC BY-NC-ND 2.0

Fremde Meinungen fin­de ich in der Regel er­fri­schend. Ich ge­be mir Mühe, sie je­des mal als ei­nen Test für mei­ne ei­ge­ne Weltanschauung zu be­trach­ten. Und nor­ma­ler­wei­se ha­be ich viel Verständnis auch für Leute, die Meinungen ver­tre­ten, die nicht mei­ne sind. Wer je­doch laut­hals Kontroverses in den Wald hin­ein ruft, muss da­mit rech­nen, dass es eben­so zu­rück schallt – Meinungsfreiheit gilt uni­ver­sell und nicht nur für den­je­ni­gen, der das Fass als ers­tes auf­macht. Das nennt man Pluralismus.
mehr…

Give Ukraine a chance!
Give Ukraine a chance! / CC BY 2.0

Nach lan­gem, har­tem Kampf, scheint die Opposition in der Ukraine am Ziel zu sein: Das Parlament hat Präsident Janukowitsch ab­ge­setzt und Neuwahlen für den 25. Mai an­ge­setzt – der Tag, an dem auch die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union über die Zusammensetzung ih­res Parlaments ab­stim­men. mehr…

misterQM / photocase.com
misterQM / photocase.com

Wie war das ei­gent­li­ch frü­her, als nur drei Parteien im Bundestag wa­ren? Da gab es Regierungen in je­der denk­ba­ren Konstellation, OBWOHL die Parteien da an­geb­li­ch al­le viel wei­ter von ein­an­der ent­fernt wa­ren. Wie hat da­mals die Große Koalition funk­tio­niert? Hatte da vor­her kei­ne der bei­den Seiten ei­ne Koalition aus­ge­schlos­sen? Wie war das mit der sozial-liberalen Koalition? Wie war die FDP, dass sie das mit­ge­macht hat? Und wie die SPD? Und was hat si­ch ge­än­dert seit­her? Sind die Parteien wirk­li­ch nicht mehr un­ter­scheid­bar? Nehmen nur no­ch Parteimitglieder die Unterschiede wahr oder sind die al­le ver­rückt? Oder ver­ste­hen die Bürgerinnen und Bürger nichts mehr von Politik? mehr…

Politische Willensbildung | Eigene Darstellung
Politische Willensbildung | Eigene Darstellung

Immer wie­der wird dar­über dis­ku­tiert, ob das Konzept „Partei“ no­ch zeit­ge­mäß ist. Die Menschen woll­ten si­ch nicht mehr ideo­lo­gi­sch bin­den und nur no­ch pro­jekt­haft en­ga­gie­ren. Außerdem sei­en Parteien un­be­weg­li­che Kolosse, die nicht mehr in die Zeit pass­ten. Auch wenn ein Teil der Kritik zu­tref­fend ist – Parteien wird es in ir­gend­ei­ner Form im­mer ge­ben und Langsamkeit ist ei­ne ih­rer Grundeigenschaften. mehr…

Ja - Nein
Ja - Nein | sör alex / photocase.com

Kaum ei­ne öffentlich-rechtliche Politik-Talkshow kommt mehr oh­ne ei­nen meist in­tel­lek­tu­el­len Nichtwähler aus. Es ist ge­ra­de­zu hip ge­wor­den, zu cool wir die­sen Wahl-Scheiß zu sein: Alles zu lang­wei­lig, zu dre­ckig, zu un­pro­fes­sio­nell, und zu ähn­li­ch – Kein Kick und der Glamour fehlt. Und für die Mehrheitsmenschen än­dert si­ch zu we­nig, egal wer am Drücker ist. Das ist Quatsch – Gefährlicher Quatsch.  mehr…