Schlagwort: Demokratie

  • Nach der Bundestagswahl

    Ein paar Fragen zur Geschichte und zur Zukunft

    Ein paar Fragen zur Geschichte und zur Zukunft

    Wie war das eigent­lich frü­her, als nur drei Par­tei­en im Bun­des­tag waren? Da gab es Regie­run­gen in jeder denk­ba­ren Kon­stel­la­ti­on, OBWOHL die Par­tei­en da angeb­lich alle viel wei­ter von ein­an­der ent­fernt waren. Wie hat damals die Gro­ße Koali­ti­on funk­tio­niert? Hat­te da vor­her kei­ne der bei­den Sei­ten eine Koali­ti­on aus­ge­schlos­sen? Wie war das mit der sozi­al-libe­ra­len […] weiterlesen

    /

    4

    Kommentare

  • Demokratie

    Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.

    Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.

    Immer wie­der wird dar­über dis­ku­tiert, ob das Kon­zept „Par­tei“ noch zeit­ge­mäß ist. Die Men­schen woll­ten sich nicht mehr ideo­lo­gisch bin­den und nur noch pro­jekt­haft enga­gie­ren. Außer­dem sei­en Par­tei­en unbe­weg­li­che Kolos­se, die nicht mehr in die Zeit pass­ten. Auch wenn ein Teil der Kri­tik zutref­fend ist – Par­tei­en wird es in irgend­ei­ner Form immer geben und […] weiterlesen

    /

    11

    Kommentare

  • Nachtgedanken

    Als hätten wir eine zweite Demokratie im Kofferraum…

    Als hätten wir eine zweite Demokratie im Kofferraum…

    Kaum eine öffent­lich-recht­li­che Poli­tik-Talk­show kommt mehr ohne einen meist intel­lek­tu­el­len Nicht­wäh­ler aus. Es ist gera­de­zu hip gewor­den, zu cool wir die­sen Wahl-Scheiß zu sein: Alles zu lang­wei­lig, zu dre­ckig, zu unpro­fes­sio­nell, und zu ähn­lich – Kein Kick und der Gla­mour fehlt. Und für die Mehr­heits­men­schen ändert sich zu wenig, egal wer am Drü­cker ist. Das […] weiterlesen

    /

    1

    Kommentare

  • Medien + Demokratie

    Das Werk der Politik und der Beitrag der Medien

    Das Werk der Politik und der Beitrag der Medien

    Die soge­nann­te Poli­tik- oder Par­tei­en­ver­dros­sen­heit soll der Grund sein dafür, dass immer weni­ger von ihrem Wahl­recht Gebrauch gemacht haben. Wer sich in den Kom­men­ta­ren auf den Web­sites der Tages­zei­tun­gen oder zum Bei­spiel auf den Poli­ti­ker­sei­ten bei Face­book anschaut, sieht wel­ches Bild vie­le Men­schen von „der Poli­tik“ haben: Alle Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker sei­en unter­schieds­los ego­ma­ne Ver­bre­cher, […] weiterlesen

    /

    10

    Kommentare

  • Colin Crouch

    Postdemokratie

    Schon vor­her hat­te ich von „Post­de­mo­kra­tie“ gehört. Es gin­ge dabei um die Theo­rie eines Bri­ten, dass die Insti­tu­tio­nen unse­rer Demo­kra­tie mitt­ler­wei­le lee­re Hül­len sei­en und dass es im Prin­zip egal wäre, wen man wählt – her­aus käme immer das Glei­che. „Poli­tik­ver­dros­se­ner Quatsch,“ dach­te ich. Auf den Tipp eines Bekann­ten hin, las ich es den­noch. Und […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Stéphane Hessel

    Empört Euch!

    In Frank­reich mel­det sich ein alter Mann zu Wort. Er ruft dazu auf, sich mehr ein­zu­mi­schen. Mehr mit­zu­mi­schen. Sté­pha­ne Hes­sel for­dert dazu auf, die Augen zu öff­nen, das Fal­sche zu erken­nen und es zu bekämp­fen. „Empört Euch!“ heißt das schma­le Büch­lein, das sich zu lesen lohnt. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • #unibrennt

    Die Besetzung der Uni Wien

    „In Wien ist das Audi­max von Stu­die­ren­den besetzt wor­den.“ So halb habe ich die Nach­richt mit­be­kom­men. Auch, dass die Beset­zung mitt­ler­wei­le schon eini­ge Zeit andau­ert, war mir bekannt. Auf dem Bar­Camp in Ham­burg habe ich dann aus ers­ter Hand erfah­ren kön­nen, was dort vor sich geht: Die Uni „brennt“! weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Web2.0

    Bewertung und Bedeutung

    Das Web2.0 hat es für vie­le Men­schen ein­fach gemacht, sich in das Gesche­hen im Netz ein­zu­brin­gen. Ent­stan­den dar­aus sind nicht nur ver­schie­de­ne Social Com­mu­ni­ties mit vie­len Mil­lio­nen Mit­glie­dern welt­weit, son­dern auch Phä­no­me­ne wie Wiki­pe­dia oder die Pira­ten­par­tei. Das Web2.0 hat zu einer Demo­kra­ti­sie­rung des Infor­ma­ti­ons­zu­gangs gesorgt aber auch dafür, dass jeder Infor­ma­tio­nen ver­öf­fent­li­chen kann. Das […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Politik

    Das Internet als Demokratiemaschine

    Das Inter­net hat es sehr leicht gemacht, eine Mei­nung zu ver­öf­fent­li­chen und Gleich­ge­sinn­te zu fin­den. In weni­gen Minu­ten ist ein Blog ein­ge­rich­tet, ein Arti­kel geschrie­ben und die­ser so posi­tio­niert, dass er sei­ne Leser fin­det. Im Gegen­satz zu den bis­he­ri­gen Mas­sen­me­di­en gibt es nie­man­den, der kon­trol­liert, was ver­öf­fent­licht wird und was nicht. Ober­fläch­lich ist das in […] weiterlesen

    /

    4

    Kommentare

  • Ehrenamt2.0

    Jugendliche engagieren sich oft im Internet

    Vie­le klas­si­sche Ver­ei­ne bekla­gen Mit­glie­der­schwund und Nach­wuchs­sor­gen – ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ist aber eine wich­ti­ge Säu­le unse­rer Gesell­schaft. Trotz­dem gibt es kei­nen Grund zur Panik: Das Enga­ge­ment ver­la­gert sich ins Internet. weiterlesen

    /

    1

    Kommentare