Philosophie Archives — Steffen Voß

Carolin Emcke - Gegen den Hass

Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit. Was geht in Menschen vor die has­sen – wie ma­chen sie Menschen zu Objekten des Hasses ge­macht? Diesen Frage ist die Journalistin Carolin Emcke schon in ih­rem Vortrag auf der re:publica im letz­ten Jahr nach­ge­gan­gen. Jetzt hat Sie ein Buch dar­über ge­schrie­ben und dar­über, was wie zu ver­lie­ren ha­ben, wenn wir dem Hass nach­ge­ben. mehr…

Thilo Spahl und Jacob Bilabel auf dem BarCamp Fortschritt | Foto: Steffen Voß
Thilo Spahl und Jacob Bilabel auf dem BarCamp Fortschritt | Foto: Steffen Voß

Am 13. April 2013 fand im Betahaus, Hamburg das „BarCamp Fortschritt = / ≠ Wachstum“  statt. Eingeladen hat­te die ZEIT-Stiftung mit ih­rer Initiative „.ver­netzt#“. Die hat si­ch auf die Fahnen ge­schrie­ben „mit ei­nem in­ter­ak­ti­ven Labor/Konzept von Veranstaltungen, Workshops, ei­ner Online-Plattform und ei­nem „beta-Club“ die ak­tu­el­len Phänomene und Entwicklungen der Netzwerkgesellschaft zu er­grün­den und Perspektiven zu ent­wi­ckeln„. Ein sehr brei­tes Themenspektrum, das ein bun­tes Publikum an­ge­zo­gen hat. Ein paar un­fer­ti­ge Gedanken da­zu. mehr…

Bestimmte Rechte vorbehalten von MrManican

Noch vor ei­ni­gen Wochen war ich ein Befürworter der Flugverbotszone über Libyen, um die Bevölkerung vor ih­rem ver­rück­ten Diktator zu schüt­zen. Natürlich. Denn ich bin ja da­für, dass al­le Menschen in Freiheit und Frieden le­ben. Und na­tür­li­ch hat si­ch das nicht ge­än­dert. Ich bin aber nicht mehr für den Kampfeinsatz ge­gen Libyen und ich bin er­staunt, wie un­re­flek­tiert vie­le da­für sind. mehr…

Foto: .marqs | photocase.com

Schon von Anbeginn war der Mensch ge­zwun­gen mit Anderen zu­sam­men für die Versorgung mit den ver­schie­de­nen Lebensmitteln zu ko­ope­rie­ren – zu wirt­schaf­ten. Was der Eine nicht hat­te, konn­te im Tausch ge­gen ein an­de­res knap­pes Gut er­wor­ben wer­den. Sinn und Zweck die­ses Vorgehens war da­bei nie das Tauschen an si­ch, son­dern die mög­lichst sinn­vol­le Verteilung knap­per Ressourcen in selbst­or­ga­ni­sie­ren­der Art und Weise. Kein zen­tra­les Planungsorgan mus­s­te Be­stände und Bedarf prü­fen und Käufer und Verkäufer zu­sam­men brin­gen – Das Produkt fand von al­lein zum Markt.­ mehr…