kaffeeringe.de

TEDxKielUniversity: Ein kleines bisschen die Welt verändern

TEDxKielUniversity
TEDxKielUniversity

„Sind zwei Minuten ge­nug, um die Welt zu ver­än­dern,“ frag­te Martin Dorey, Autor und Surfer, am Mittwoch, den 2. Dezember 2015 beim ers­ten TEDxKielUniversity im Kulturforum. Unter dem Hashtag #2minutesbeachclean sam­melt er seit 2014 Müll am Strand. Immer zwei Minuten vor dem Surfen und zwei Minuten da­na­ch – in­zwi­schen ma­chen hun­der­te Menschen welt­weit mit. Die Antwort auf sei­ne Eingangfrage lau­tet al­so: „Ja, das reicht“.

TED ist ei­ne US-amerikanische ge­mein­nüt­zi­ge Organisation, die si­ch auf die Fahnen ge­schrie­ben hat, gu­te Ideen zu ver­brei­ten – „Ideas Worth Spreading“ lau­tet das Motto. Die ech­ten TED-Events sind teu­re Veranstaltungen, auf de­nen die klügs­ten Köpfe der Welt, ih­re Ideen tei­len. Parallel da­zu hat TED die Reihe TEDx ge­star­tet, die de­zen­tral or­ga­ni­siert wer­den. Ich war zum Beispiel schon ein­mal bei TEDxHamburg.

Im über­bor­den­den Größenwahnsinn nach dem ers­ten BarCamp hat­te ich 2010 schon ein­mal vor­ge­schla­gen, TEDx auch in Kiel zu or­gan­sie­ren. Da hat­ten si­ch auch ei­ni­ge Leute ge­fun­den, die mit­hel­fen woll­ten. Nach ei­nem Blick in die Lizenzbedingungen ha­be ich dann aber die Finger da­von ge­las­sen. Ich hat­te den Eindruck, dass man das Event kom­plett durch­ge­plant und fi­nan­ziert ha­ben muss, be­vor man über­haupt die Lizenz be­kommt, den Namen füh­ren zu dür­fen. Und der Haken da­bei ist zu­sätz­li­ch, dass Sponsoren prak­ti­sch un­sicht­bar sein müs­sen.

Mit der Universität im Rücken hat es in die­sem Jahr dann ein Team ge­schafft, be­gin­nend im April, das er­s­te TEDx-Event in Kiel auf die Beine zu stel­len. In den Kaffeepausen ha­be ich in Gesprächen mit den Organisatoren mit­be­kom­men, was da no­ch al­les hin­ter steckt. Allein für den Moderator gab es ein zwei­stu­fi­ges Casting. Die Rednerinnen und Redner ha­ben ih­re Vorträge wo­chen­lang vor­be­rei­tet und Training ge­habt. Alles, um dem TEDx-Anspruch ge­recht zu wer­den. Dafür muss man si­ch da­mit ab­fin­den, dass die ge­sam­te Veranstaltung fron­tal ist – un­ge­wohnt mitt­ler­wei­le. Aber ich hö­re klu­gen Menschen auch ger­ne ein­fach mal zu und dis­ku­tie­re dann mit an­de­ren über die Idee.

Dem Team von TEDxKielUniversity ist es ge­lun­gen ein brei­tes Spektrum von Vorträgen zu or­ga­ni­sie­ren: Von der ehe­ma­li­gen Showtänzerin bis zum Forscher, der si­ch zwi­schen MacGyver und Indiana Jones ent­schei­den mus­s­te, war al­les da­bei. Da ei­ne der Bedingungen für die TEDx-Lizenz ist, dass al­le Vorträge mit­ge­schnit­ten und auf Youtube ge­stellt wer­den, müss­ten die Videos dem­nächst im Channel von TEDx auf­tau­chen.

Außerdem hat das Team ge­schafft, dass die Teilnehmer mit­ein­an­der ins Gespräch ge­kom­men sind. Mit ei­nem klei­nen Trick ha­ben sie da­für ge­sorgt, dass man nicht in den Pausen ein­fach wei­ter mit den Leuten spricht, die man oh­ne­hin schon kennt. Dazu gab es ein le­cke­res Caterin vom Mmmhio. Schade war, dass ei­ni­ge Ticket-Gewinner, ih­re Chance nicht er­grif­fen ha­ben und des­we­gen ei­ni­ge Plätze leer blie­ben. Das ein­zi­ge, was ich kri­ti­sie­ren kann, wa­ren die lus­ti­gen wei­ßen Buchstaben des Schriftzugs „KielUniversity“ – die wa­ren of­fen­sicht­li­ch be­trun­ken! Auf der Bühne!

Danke an das TEDx-Team, die Speaker und die Sponsoren für den in­spi­rie­ren­den Tag! Ihr hat­tet viel Arbeit da­mit, das hat man auch ge­se­hen und es hat si­ch ge­lohnt! Ich freu mi­ch auf nächs­tes Jahr!

Links

Pingbacks

  1. Zusammenfassung der Woche ab 30.11.2015 | Iron Blogger Kiel
  2. TEDxKielUniversity: Die Videos sind jetzt online!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?