Musik Archives — Steffen Voß

Charles Bradley
Charles Bradley / http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Die Musik-Dokumentation „Charles Bradley – Soul of America“ stellt den Musiker Charles Bradley vor, der dank des Soul-Labels „Daptone Records“ mit 62 Jahren sein erstes eigenes Album veröffentlicht, nachdem er sich Jahrzehnte lang als James Brown Double durchgeschlagen hat. mehr…

Lautsprecher
Lautsprecher | Bestimmte Rechte vorbehalten von Tekke

Der Raspberry Pi hat leider keinen besonders guten Soundchip. Ich hab nicht so viel Ahnung davon, aber der analoge Ausgang ist wohl auch nicht so toll. Das ist wohl einer der Gründe dafür, dass der Sound beim Wechsel von einem MP3 zum nächsten bei MPD immer knackt. Zum Einschlafen taugt der Raspi so nicht. Mit ein paar einfachen Einstellungen kann man das Knacken aber loswerden. mehr…

Mixtapes
Mixtapes | Bestimmte Rechte vorbehalten von newrambler

Musik und eine verlorene Liebe. Zu diesem Themenbereich gibt es sicherlich zu genüge Bücher. Die meisten sind larmoyant – nur wenige wirklich gut. Und so war ich auch bei Rob Sheffields „Love is a Mix-Tape“ skeptisch. Jedoch erfährt man bereits am Ende des ersten Kapitels, dass in diesem Fall die Frau, Renée, gestorben ist. „Ende gut alles gut“, wird es also nicht geben. Und dann ist die Geschichte auch noch autobiografisch. mehr…

Foto: Some rights reserved by Elsie esq.

In seinem aktuellen Blog-Post berichtet Tim von einem Comedian, der eine Aufzeichnung seiner Show frei online gestellt hat, mit der Bitte um freiwillige Zahlungen. Nach 12 Tagen hatte er 1 Million Dollar verdient. Tims Schluss: „DRM braucht niemand.“ Der Schluss stimmt. Die Prämisse nicht. Denn die Tatsache, dass jemand Geld ohne DRM verdient, trifft das Problem von DRM nicht im Kern. mehr…

Foto: Some rights reserved by derfranzjoseph

Das Szenario: Der eine Rechner steht neben der Stereoanlage und der andere liegt mit seinem Besitzer auf dem Sofa. Die Frage: Wie kann man nun die Musik vom Sofa aus steuern? Die Antwort: Man streamt die Musik einfach vom Sofa-Laptop zum Anlagenrechner. Unter Ubuntu sind das ein paar Klicks. mehr…

Bei diaspora* bin ich auf eine wunderbare, junge Rock-Band aus Irland hingewiesen worden: The Minutes haben gerade ihr Debüt veröffentlicht, nachdem sich das Trio seit 2006 zur festen Instanz in der Dubliner Live-Szene hochgespielt hatte. Nun scheint die Band das Internet vollspielen zu wollen: ständig erscheinen neue Videos von Auftritten. Ich bin mir sicher, dass sich das lohnen könnte. mehr…

Bild: daytrotter.com

Viele Websites versprechen, dass man dort Musik entdecken kann, die noch niemand kennt. Bei daytrotter.com stimmt das: daytrotter.com lädt Musiker und Bands ins eigene Studio ein, um dort eine Hand voll Songs exklusiv aufzunehmen. Diese Songs stehen dann wiederum kostenlos zum Download – in einer Version, die noch niemals zuvor gehört werden konnte. mehr…

Foto: s i m o n | s t o c k / photocase.com

Für keine andere Anwendung gibt es so viele Lösungen in in de Ubuntu-Repositories wie für das Abspielen von MP3s. Fest integriert ist Banshee und auch Totem spielt auf Wunsch MP3s ab. Es gibt aber auch noch weitere Konkurrenten, die über nette Features verfügen. Allen zusammen würden meinen idealen MP3-Player ergeben. mehr…