Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Sound lokal streamen : Vom Sofa zur Stereoanlage

Foto: Some rights reserved by derfranzjoseph

Das Szenario: Der eine Rechner steht neben der Stereoanlage und der andere liegt mit seinem Besitzer auf dem Sofa. Die Frage: Wie kann man nun die Musik vom Sofa aus steuern? Die Antwort: Man streamt die Musik einfach vom Sofa-​Laptop zum Anlagenrechner. Unter Ubuntu sind das ein paar Klicks.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare

The Minutes : Rock N Roll aus Irland

Bei diaspora* bin ich auf eine wunderbare, junge Rock-​Band aus Irland hingewiesen worden: The Minutes haben gerade ihr Debüt veröffentlicht, nachdem sich das Trio seit 2006 zur festen Instanz in der Dubliner Live-​Szene hochgespielt hatte. Nun scheint die Band das Internet vollspielen zu wollen: ständig erscheinen neue Videos von Auftritten. Ich bin mir sicher, dass sich das lohnen könnte.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

daytrotter.com : Jeden Tag ein paar schöne Lieder

Bild: daytrotter.com

Viele Websites versprechen, dass man dort Musik entdecken kann, die noch niemand kennt. Bei daytrotter.com stimmt das: daytrotter.com lädt Musiker und Bands ins eigene Studio ein, um dort eine Hand voll Songs exklusiv aufzunehmen. Diese Songs stehen dann wiederum kostenlos zum Download – in einer Version, die noch niemals zuvor gehört werden konnte.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Linux : Mein idealer MP3-​Player

Foto: s i m o n | s t o c k / photocase.com

Für keine andere Anwendung gibt es so viele Lösungen in in de Ubuntu-​Repositories wie für das Abspielen von MP3s. Fest integriert ist Banshee und auch Totem spielt auf Wunsch MP3s ab. Es gibt aber auch noch weitere Konkurrenten, die über nette Features verfügen. Allen zusammen würden meinen idealen MP3-​Player ergeben.

Von Steffen Voß / / 7 Kommentare

Daptone Records : Es gibt noch richtigen Soul!

Sharon Jones
Sharon Jones & The Dap Kings / http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Vor Kurzem bin ich beim Stöbern bei youtube über ein Vorschaubild eines Videos gestolpert, bei dem ich dachte: „Huch – ein altes Soul-​Video” Das Lied war 100 Days, 100 Nights von Sharon Jones & The Dap-​Kings. Doch nach 3 Minuten Recherche musste ich feststellen, dass der Song erst von einigen Wochen erschienen ist.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

iPhone : Will haben!!

Foto: Philip Rood - CC BY 2.0

Eigentlich war es klar: Jedes halbwegs aktuelle Mobiltelefon kann Musik abspielen und Firmen wie Jamba verdienen sich eine goldene Nase mit heruntergeladener Musik. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis Apple den iPod so ausstattet, dass er auch mobil auf den iTunes Store zugreifen kann. Und wenn man schon kommuniziert, kann man auch gleich ein Telefon draus machen. Nun hat Apple-​Chef Steve Jobs das iPhone angekündigt.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Musik : Wie ein musikalischer Adventskalender

Die Geschichte, dass Dirk Darmstaedter in den späten 1980er Jahren mal sehr erfolgreich mit der Band „Jeremy Days” war, ist inzwischen zu lange her, um sie noch für einen Einstieg in eine aktuelle Geschichte über den Hamburger Musiker zu benutzen. Denn seit mittlerweile 11 Jahren gibt es die Jeremy Days nicht mehr und Dirk ist aktiver denn je – erst mit seiner nächsten Band „Me & Cassity” und dann unter eigenem Namen. Dabei fallen in einiger Regelmäßigkeit neue, schöne Alben ab. Doch Dirk Darmstaedter ist zu sehr Vollblut-​Musiker, als dass ihn das ausfüllen würde. Seit einigen Monaten schon veröffentlicht er auf seiner Homepage wöchentlich einen Song.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Start : Es ist geschafft…

Foto: NASA Goddard Space Flight Center - CC BY 2.0

Kaffeeringe.de ist online. Die Site ist soweit fertig, dass ich sie veröffentlichen kann und die Domain ist umgezogen – Jetzt fehlen nur noch die Besucher. Naja, eigentlich fehlen die ja nicht. Ich will hier hauptsächlich ausprobieren, was ich mit Postnuke so machen kann. Deswegen bin ich nicht zu sehr enttäuscht, dass mir hier die Bude nicht eingerannt wird. 😉

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar