kaffeeringe.de

Dradio Wissen Einhundert: Viele tolle Geschichten wunderbar erzählt

Jetzt noch 100 Minuten. / CC-BY
Jetzt noch 100 Minuten. / CC-BY

Radio kann so toll sein. Ein Beispiel da­für ist die Dradio Wissen-Sendung „Einhundert„. „Einhundert“ – Das sind 100 Minuten, in de­nen meh­re­re Geschichten in un­ter­schied­li­chen Formaten zu ei­nem Oberthema er­zählt wer­den.

Einhundert Minuten sind schon ganz schön viel Zeit. Man ver­gisst das leicht, wenn man häu­fi­ger Podcasts wie die von Tim Pritlove hört. Aber es lohnt si­ch, si­ch die Zeit zu neh­men und hin und wie­der tie­fer in ein Thema ein­zu­stei­gen. Statt mä­an­dern­dem Geplauder bie­tet „Einhundert“ aber wirk­li­ch dich­te Geschichte: Reportagen, Interviews, manch­mal so­gar fast Hörspiele. Der Zusammenhalt über das Oberthema ist da­bei eher as­so­zia­tiv. Was soll man auch schon bei ei­nem Titel wie „Ich, das Experiment“ um­fas­send ab­ar­bei­ten?

Beeindruckend ist die Folge „Der un­be­kann­te Soldat“ in der un­ter an­de­rem ein deut­scher Afghanistan-Veteran be­rich­tet, wie es ihm nach sei­ner Heimkehr er­gan­gen ist. Oder der Reporter von Bonner Generalanzeiger, der in der Folge „Einfach weg“ er­zählt, wie er ei­nen 16 Jahre al­ten Vermisstenfall ge­löst hat. Die ge­sam­te Folge „Über Leben im Kriegszustand“ ist wirk­li­ch hö­rens­wert.

So rich­tig ha­be ich mi­ch bei DRadio Wissen nach dem Relaunch im Januar no­ch nicht wie­der­ge­fun­den. Aber „Einhundert“ ist ein tol­les Format und in fin­de auch die neue, stär­ker auf­be­rei­te­te Version des „Hörsaal“ sehr ge­lun­gen. Wenn Du al­so no­ch Platz in Deinem Podcatcher hast, dann soll­test Du „Einhundert“ abon­nie­ren. Und sag es al­len wei­ter!

Links

Pingbacks

  1. Ergebnisse der Woche ab dem 2014-05-16 | Iron Blogger Kiel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?