kaffeeringe.de

Superbox – Fluffiger Gitarrenpop

Während in den frü­hen 90ern auf der Alternative-Schiene vor al­lem so Bands wie Metallica, Guns`n`Roses oder Nirvana in den Charts wü­te­ten, gab es Abseits des­sen ein paar Gruppen, die das Leben und den gan­zen Rest et­was leich­ter nah­men. Statt Wut spiel­te eher ei­ne ge­sun­de Melancholie ei­ne Rolle in den Songs von Dinosaur Jr., den Lemonheads oder Buffalo Tom – Superbox aus Belgien grei­fen die­sen Spirit wie­der auf und füh­ren die Tradition des fluf­fi­gen Gitarrenpop wür­dig wei­ter.
Seit dem Sommer 2000 sind da­bei 2 Alben und ver­schie­de­ne Singles und EPs raus­ge­kom­men. Die Songs „Hotlist“ und „De Afrekening“ wur­de beim bel­gi­schen Alternative-Radiosender „Studio Brussel“ hoch und run­ter ge­spielt.

Auf der Superbox-Homepage gibt es ein paar Songs als Vorgeschmack – be­stel­len kann man die Alben zur Zeit nur über die Homepage. Dafür aber zum hu­ma­nen Preis.

In ei­ne ähn­li­che mu­si­ka­li­sche Kerbe schla­gen „Unmutual Friends“ – Eine Band, über die man von der Superbox-Homepage aus stol­pern kann. Wer Superbox mag, soll­te auch bei den Unmutual Friends vor­bei­schau­en.

Links:
Superbox
Unmutual Friends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?