Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Kolumne : Kennt ihr schon „Fernsehen”?

Alter, kleiner Röhren-Fernseher mit Bildrauschen.
Extra Hardware zum Fernsehen | Foto: Robert Anders - CC BY 2.0

Seit Anfang Februar habe ich kein Internet mehr. Zumindest nicht in der Wohnung. Warum das so ist, weiß niemand so genau. Mein Internet-​Provider hat mich freundlicherweise aus meinem Vertrag entlassen. Er konnte für meine Adresse keinen Anschluss bei der Telekom bestellen. Das mag daran liegen, dass das hier ein Neubau und die Leitung nagelneu ist. Warum das auch bei der Telekom ein Problem ist, muss noch jemand™ herausfinden.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Kolumne : „Wir müssen reden!”

Foto: Vernon Chan - CC BY 2.0

„Wir müssen reden!” So beginnen in der Regel eher unangenehme Beziehungsgespräche. Während solcher Gespräche aber kann es echt hart werden: Vorwürfe und Unterstellungen. Erst langsam werden Missverständnisse deutlich und man nähert sich wieder an. Man klärt die Fakten und die Gefühle. Im Idealfall ist es am Ende besser als vorher.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Kolumne : Ungewollte Provider-​Safari

Schriftzug
Foto: Pat Guiney - CC BY 2.0

Internetanbieter fusionieren oder werden verkauft. Immer wieder. Wo bleiben eigentlich die Kunden?

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Kolumne : Spamfilter für Terroristen

Etikett einer Dose Frühstücksfleisch, welches auf Englisch Spam heißt.
Glorious Spam! | Foto: Yutaka Seki - CC BY 2.0

Anhand bestimmter Merkmale werden Werbemails identifiziert – und Terroristen. Doch die Programme liegen zu oft daneben.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Bedingungsloses Grundeinkommen : Auch das finnische Experiment überzeugt mich nicht

Foto: Images Money - CC BY 2.0

Finnland probiert das bedingungslose Grundeinkommen aus. Die Anhänger freuen sich. 560€ sollen 2000 zufällig ausgewählte Arbeitslose bekommen, die sie auch weiterhin bekommen, wenn sie dazu verdienen. Mich überzeugt das nicht.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Weihnachten : Zuhause ist, wo Du kein WLAN brauchst

Foto: Horst Horstinger - CC BY-SA 2.0

Warmes Licht dringt aus dem Stalltor. Mehr kann ich in der stock-​dunklen Landschaft nicht erkennen, die vor meinem Bahnfenster vorbei huscht. Passt ja zu Weihnachten irgendwie. Ich versuche meinen biblischen Vergleich in einen Tweet zu fassen, um der Welt diese gute Botschaft zu verkünden. Die Welt ist aber nicht erreichbar. Seit der ersten Generation Mobilfunk hat sich in diesem Teil von Schleswig-​Holstein niemand die Mühe gemacht, neue Antennen zu montieren.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Debatte : Gute Digitalisierung? Böse Digitalisierung?

Kampf | Foto: PeterDargatz / Pixabay

Manchmal nerv ich mich selbst mit meinen Kolumnen bei shz.de: Ständig habe ich etwas zu meckern oder zu mahnen. Selten finde ich etwas zum Loben. Dabei bin ich doch eigentlich Fan des Digitalen. Eigentlich will ich doch die tollen Möglichkeiten preisen!

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Kolumne : Im Internet steht ALLES!

Stadtbücherei
Was hier zu finden ist, weiß kein Mensch | Foto: Fachstellen für Öffentliche Bibliotheken NRW - CC BY 2.0

„Im Internet steht alles!“ Begeistert erzählt mir der 13-​jährige Sohn von Bekannten, wie er erst kürzlich die Antworten für seine Hausaufgaben im Internet fand. Einfach so. So wie er „alles“ betont, meint er wirklich ALLES. Ich nicke zustimmend und denke: „Wenn Du die Kommunalwahl-​Ergebnisse für Schleswig-​Holstein von 1948 bis 1955 findest, sagst Du bescheid, ja?“ Ich lasse den Jungen in seinem Glauben.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Community : shz.de fordert Klarnamen bei Kommentaren

Anonymer Schwarm | Foto: Martin Fisch - CC BY-SA 2.0

Kommentarspalten sind ein schwieriges Ding: Unter buntesten Pseudonymen toben sich dort Leute aus, deren Meinungen hoffentlich in der Regel nicht mehrheitsfähig und deren Ausdrucksweise nicht gesellschaftsfähig sind. Mildere Geister machen dadurch einen Bogen um diese Form der Leserbeteiligung. shz.de möchte das ändern und hat Anfang des Monats ein neues Kommentarsystem eingeführt, um eine „faire, höfliche Diskussion” zu ermöglichen. Strittigster Punkt dürfte die Klarnamenspflicht sein.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

VW-Affäre zeigt : Wir brauchen viel mehr freie Software

Doppelauspuff
Da guckste in die Röhre | Foto: Elizabeth McClay - CC BY 2.0

Volkswagen schummelt also mit seiner Software. Das wäre beim guten, alten Käfer nicht möglich gewesen. Da gab es keine Software – nur Hardware. Und von den paar beweglichen Teilen im VW-​Motor wussten noch viele, wofür sie da sind. 

Von / / 13 Kommentare