Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Jubiläum : 10 Jahre WebMontag – Was machen wir?

WebMontag Bremen I/2014
Kalifornischer Sonnenschein in Bremen | Foto: Andreas Dantz - CC BY 2.0

Steffen Voß

Im November 2005 fand in Köln der erste WebMontag statt. 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich angemeldet – so viele, dass das WLAN rationiert werden musste. 10 Jahre ist das her – ein Grund zum Feiern, wie ich finden.

Nach eigenem Bekunden hatte Tim Bonnemann den WebMontag ins Leben gerufen, um die deutsche Start-Up-Szene anzuschieben. In der Selbstbeschreibung auf webmontag.de heißt es:

„Web Montag ist ein informelles, nicht-kommerzielles, dezentral organisiertes Treffen, das zum Ziel hat, all diejenigen miteinander zu verbinden, die die Zukunft des Internet gestalten. Inspiriert von der Kultur Silicon Valleys startete der Web Montag gegen Ende 2005 in Köln als Versuch, ein bisschen „kalifornischen Sonnenschein“ nach Deutschland zu bringen.“

In den letzten 10 Jahren hat diese Idee nicht nur überlebt, sondern sich offenbar in verschiedenen Städten auch unterschiedlich weiterentwickelt und ein Eigenleben entwickelt. Immer aber geht es um die Leidenschaft für die Möglichkeiten, die das Internet bietet. Wir sollten diese Gelegenheit nutzen, und für die Idee des WebMontags werben.

Großartige Ideen habe ich noch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es ein schönes Signal wäre, wenn wir es schafften so viele WebMontage wie möglich im November am gleichen Tag stattfinden zu lassen. Da der eigentliche Jahrestag, der 7.11. kein Montag in diesem Jahr ist, schlage ich den 16. November vor – da treffen wir uns in Kiel sowieso. Man™ müsste dazu die ehemaligen Organisatorinnen und Organisatoren der schlummernden WebMontage kontaktieren und sie bitten einen neuen Anlauf zu machen. Vielleicht bekommt das Jubiläum dann ein wenig Aufmerksamkeit und es bilden sich neue WebMontage. Vielleicht machen wir aber auch etwas ganz anderes.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen und Anregungen in den Kommentaren. Wer Lust hat, das Jubiläum ein wenig zu feiern, möge sich melden.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?