NSA Archives — Steffen Voß

Foto: Robert Anders - CC BY 2.0
Foto: Robert Anders - CC BY 2.0

„Bekomm ich jetzt in der Sonne oder auf der Erde mei­nen Sonnenbrand?“ fragt Constanze Kurz in der Rolle ei­nes der Mitglieder im NSA-Untersuchungsausschuss. Gerade ver­sucht sie ei­nem Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) die „Weltraumtheorie“ aus der Nase zu zie­hen: Nach Ansicht des BND gel­ten die Grenzen deut­schen Rechts nicht für ih­re Arbeit in Bad Aibling, weil dort Satelliten ab­ge­hört wer­den. Die Daten sei­en al­so im Weltall. mehr…

Foto: Kristina  Alexanderson - CC BY 2.0
Foto: Kristina Alexanderson - CC BY 2.0

„Vor 5 Jahren bei #Zensursula, #VDS, #JMStV dach­te ich, Spitzenpolitiker wür­den in 5 Jahren das Internet ver­ste­hen. … Keine Veränderung“, schrieb Henning Tillmann vor­hin auf Twitter. Und so et­was Ähnliches hat­te ich auch ge­dacht. „Drei Schritte vor­an und zwei wie­der zu­rück“, wür­de ich sa­gen, wenn ich mi­ch dar­an er­in­nern wür­de, wel­che drei Schritte wir vor­an ge­macht ha­ben. mehr…

By: MeTaMiND EvoLuTioN MeTaVoLuTioN - CC BY-SA 2.0
By: MeTaMiND EvoLuTioN MeTaVoLuTioN - CC BY-SA 2.0

Manchmal fal­len die Teilchen im Leben zu­sam­men, wie in ei­nem Puzzle: Am Sonntag är­ge­re ich mi­ch über die halb­ga­re Diskussion im Presseclub, am Montag le­se ich die Rede der US-amerikanischen Anwältin Jennifer Granick auf der Black Hat 2015. Sie bringt auf den Punkt, was mir in mei­nem Blogpost nicht so ganz ge­lun­gen ist: In 20 Jahren könn­te das Internet vom Medium der Befreiung zum Medium der Unterdrückung ge­wor­den sein. Und das Problem ist nicht al­lein Google. mehr…

Hacker schläft
Alles schläft. Einsam wacht das traute Paar aus GCHQ und NSA | Foto: Thomas Bonte - CC BY 2.0

„Wie ge­lingt ei­ne da­ten­be­wuss­te Nutzung des Internet?“ war ei­ne der Leitfragen der Podiumsdiskussion, bei der ich heu­te spon­tan als Diskutant ein­ge­sprun­gen bin. Eine an si­ch schon span­nen­de Frage, der die Medienanstalt Hamburg-Schleswig-Holstein (MAHSH) nach­ge­hen woll­te, wenn da nicht auch no­ch der „Elefant im Raum“ ge­we­sen wä­re. mehr…

The Meaning of Life
"The-Meaning-Of-Life" by IllusionConscious - Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

Neulich ha­be ich die These ge­le­sen: „Big Data be­deu­tet das Ende der Experten.“ Big Data ist im Moment ein hei­ßes Thema. Es geht da­bei um die Vorstellung, dass man die vie­len Daten, die je­den Tag an­fal­len, so ana­ly­sie­ren kann, dass man gar nicht mehr wis­sen muss, wie die Dinge funk­tio­nie­ren. mehr…

BND Gebäude in Berlin
Zum Tag der Offenen Tür muss ich da mal hin. BND-Gebäude in Berlin | Foto: SPKrautkrämer, CC BY-SA 3.0

SPIEGEL ONLINE be­rich­tet ge­ra­de, dass der Verfassungsschutz den NSA-Spion beim BND schon ent­deckt hat­te. Ich bin ein we­nig ver­wirrt und ich glaub, ich muss mir das mal ganz in Ruhe auf­schrei­ben, was da ge­ra­de Stand der Dinge ist. mehr…

Kunst auf der re:publica14
Nicht Meckern. Besser Machen | Kunst auf der re:publica14

Letzte Woche fand wie­der das „Wacken der Netzgemeinde“ statt: 6000 Menschen aus Deutschland und al­ler Herren Länder ver­sam­mel­ten si­ch im ehe­ma­li­gen Postbahnhof am Berliner Gleisdreieck, um si­ch über das Internet und sei­ne Folgen zu un­ter­hal­ten. Im Jahr 1 nach den Enthüllungen von Edward Snowden war die re:publica po­li­ti­scher denn je zu­vor. mehr…

Eugen Ruge
Eugen Ruge | Bestimmte Rechte vorbehalten von Das blaue Sofa

„Selbst die Stasi wuss­te we­ni­ger über mi­ch als die NSA.“ Früher gab es mal „Intellektuelle“ – Künstlerinnen und Künstler ver­schie­dens­ter Profession oder Leute aus der Wissenschaft, die si­ch in ge­sell­schaft­li­che Diskussionen ein­ge­mischt ha­ben. Heute scheint so ein be­ken­nend un­po­li­ti­scher Vogel wie Eugen Ruge der ein­zi­ge zu sein, der et­was zur Kritik an der Universalüberwachung durch die USA bei­zu­tra­gen hat. mehr…

Inaugurate Justice
Inaugurate Justice | Bestimmte Rechte vorbehalten von Shrieking Tree

Ist es nicht schön: Während die Bevölkerung der meis­ten Länder äu­ßer­st emp­find­li­ch da­bei ist, wenn sie von ih­ren Regierungen aus­spio­niert wer­den, ha­ben die meis­ten Menschen nichts da­ge­gen, wenn im Ausland spio­niert wird. Man macht dann ein­fach ei­nen Deal: Wir spio­nie­ren Euch aus und ihr spio­niert uns aus und am Ende sind wir al­le be­freun­det und tau­schen die Erkenntnisse aus. Man out­sourct ein­fach in ein an­de­res Rechtsgebiet und schon hat al­les den Anschein von Legalität. mehr…

Reclaim Privacy
Reclaim Privacy | Bestimmte Rechte vorbehalten von Schockwellenreiter

Nachdem der ame­ri­ka­ni­sche Whistleblower Edward Snowden öf­fent­li­ch ge­macht hat, was die US-Regierung in Kooperation mit be­freun­de­ten Geheimdiensten al­les treibt, um mög­lichst al­le Menschen in al­ler Welt zu über­wa­chen, wird im­mer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, wie man si­ch im Internet ver­ste­cken könn­te – ger­ne kommt auch der Hinweis dar­auf, dass vie­le Bürger zu viel von si­ch im Internet preis gä­ben. Anonymität und Medienkompetenz mö­gen zwar für Vieles gut sein, sie sind aber kein Ersatz für funk­tio­nie­ren­de Rechtsstaaten und frei­heit­li­che Gesellschaften – zu de­nen auch im­mer Datenschutz ge­hört. mehr…