Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Buchtipp : Sprache und Sein

Das Buch
Angenehme Leseumgebung | Eigenes Foto

„Wie sähe eine Welt aus, in der kein Mensch aufgrund seiner Hautfarbe, seines Geschlechts, seiner Religion, seiner Klasse oder seiner sexuellen Orientierung diskriminiert wird,” fragt die Journalistin Kübra Gümüşay in ihrem Buch „Sprache und Sein.” Wie wäre es, wenn wir zunächst einmal sprachlich die Menschen aus unseren Schubladen befreien?

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Kübra Gümüşay : Organisiert Liebe!

Kübra Gümüşay
Kübra Gümüşay | Foto: re:publica - CC BY 2.0

Sichtlich bewegt steht die junge Frau auf der Bühne der re:publica und hält inne. Gerade hat sie erklärt, dass sie keine Lust mehr hat, immer stark sein zu müssen. Wenn Sie ins Internet geht, schlägt ihr persönlich der Hass entgegen. Die junge Frau ist die Journalistin Kübra Gümüşay. Sie schreibt unter anderem über Feminismus und sie ist mit ihrem Kopftuch als Muslimin erkennbar. Für einige Menschen scheint das zu reichen, ihr nicht einfach nur inhaltlich zu widersprechen, sondern sie zu beschimpfen.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare