Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

WebDesign : Jede Menge schlauer Tools

Es gibt viele, kleine Tools im Netz, die die Webentwicklung erleichtern – man muss sie nur kennen. Und man muss sie genau dann finden, wenn man sie braucht. Sascha Greif hat daraus mal einen hübschen Werkzeugkasten gemacht.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Leider : Wikis sind tot

Thilo hat es in seinem Kommentar gerade angesprochen: Wikis sind eine tolle, einfach Möglichkeit unabhängig zusammenzuarbeiten. Ich persönlich liebe es, mit Wikis zu arbeiten. Kein mir bekanntes CMS macht es so leicht umfangreichen und komplexe Text-​Inhalte zu veröffentlichen wie es jedes noch so schlichte Wiki kann. Trotzdem befürchte ich, dass das Thema Wiki durch ist.

Von Steffen Voß / / 8 Kommentare

SimpleID : Einfache PHP Lösung zum Identitäts-Management

OpenID ist ein Authentifizierungssystem, mit dem man sich nicht auf jeder Webseite neu registrieren muss. Man loggt sich einmal beim OpenID-​Provider ein und nutzt diese Identität dann mit den verschiedenen Angeboten. Es gibt verschiedene Provider, die OpenID als Service anbieten und ich habe bisher MyOpenID.com genutzt und mir jetzt einen eigenen Server mit SimpleID eingerichtet.

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare

Kamera-Apps : Hyperästhetisierte Scheiß-​Fotografie

So. Trotz Weltkrise muss ich mich jetzt mal über etwas total Nebensächliches aufregen: Die hyperästhetisierte Scheiß-​Fotografie, die seit der verbreiteten Anwendung von Smartphones überhand nimmt. Instagram zum Beispiel ist angeblich ein „schneller, schöner und lustiger Weg, Deine Freunde durch Bilder an Deinem Leben teilhaben zu lassen.“ Tatsächlich ist es nur eine von vielen Möglichkeiten, die Umwelt optisch vollzumüllen.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare

ownCloud 2 : Meine Daten bleiben bei mir

Eigene Grafik

Seit gestern gibt es das offizielle Release von ownCloud 2. Auf einem normalen Webspace lassen sich damit ein Dropbox-​artiger Webspeicher, ein Kalender, ein Kontakt-​Manager und ein Online-​Musikplayer betreiben. Nachdem ich festgestellt habe, dass bei meinem Webspace noch 80 GB ungenutzt waren, habe ich mich an die Installation gemacht.

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare

Flickr : Innovation lässt auf sich warten

Foto: Some rights reserved by poolie

Seit einigen Jahren schon bin ich mit meinen Fotos auch bei Flickr. Ich finde den Service solide, seriös und günstig. 25$ pro Jahr bin ich gerne bereit dafür zu bezahlen, dass meine Fotos ordentlich behandelt werden und mir die Rechte erhalten bleiben. Bis auf einige Verbesserungen im Frontend hat sich bei Flickr aber lange nichts mehr getan.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare

Tiny Tiny RSS : Jetzt auch noch der eigene Online-RSS-Reader

Foto: hoellisch / photocase.com

Irgendwie macht es mir gerade wieder richtig Spaß einen Cloud-​Dienst nach dem Anderen durch eigene Lösungen zu ersetzen. Durch einen Tipp von Rowi bin ich auf Tiny Tiny RSS gestoßen. Ich hatte mich gerade mit dem Google Reader als Ersatz für das Firefox-​Plugin Brief beschäftigt und gar nicht daran gedacht, dass es einen gleichwertigen, freien RSS-​Reader geben könnte.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare

YOURLS : Der eigene URL Shortener

hxckendra / Pixabay

Schon vor einigen Tagen haben ich mir Gedanken über URL-​Shortener gemacht. Und is.gd ist tatsächlich eine schöne Alternative für die gängigen Dienste. Noch schöner ist es aber Zuhause und deswegen habe ich mir einen eigenen URL-​Shortener eingerichtet. Mit der freien Software „YOURLS“ ist das ganz leicht.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Social Bookmarking : Delicious mit Scuttle nachbauen

Foto: Steffen Voß

Vor einiger Zeit schon hatte ich mich mit dem Umzug von Delicious beschäftigt. Damals hatte Yahoo angekündigt, Delicious abzustoßen. Ich bin dann bei Diigo gelandet. Aber irgendwie ist das nur der halbe Schritt gewesen: Jetzt bin ich unabhängig mit meinem eigenen Bookmark-​Verzeichnis.

Von Steffen Voß / / 13 Kommentare

URL Shortener : .ly steht übrigens für Libyen

Some rights reserved by Mike (Inbet_1979)

Verschiedene URL-​Kürzungsdienste im Netz enden auf die Länderdomain .ly und bisher hat sich wohl kaum jemand Gedanken darüber gemacht, wofür das eigentlich steht. .ly ist die Länderdomain von Libyen. Verwaltet wird die vom libyschen Fernmeldeamt, dessen Vorsitzender Gaddafis ältester Sohn Muhammad al-​Gaddafi persönlich ist. Neben einem moralischen Problem, könnte das ein rechtliches Problem sein, wenn man bedenkt, dass die Domains nach islamischem Recht verwaltet werden.

Von Steffen Voß / / 6 Kommentare