Games Archives — Steffen Voß

GeForce GTX AllStar Tournament
GeForce GTX AllStar Tournament | Foto: Alper Çuğun - CC BY 2.0

„Sportverbände und Politik in Deutschland kön­nen den Einfluss von E-Sport nicht län­ger igno­rie­ren,“ hat der SPD Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil heu­te in ei­nem Gastbeitrag bei ZEIT Online ge­for­dert. In die­sem Satz ste­cken so vie­le Fakten, die vor 10 Jahren no­ch un­denk­bar wa­ren und heu­te gar nicht mehr so weit her­ge­holt klin­gen. mehr…

Spec-Ops: The Line

Ich weiß gar nicht, wann ich hier das letz­te Mal ein Computerspiel emp­foh­len ha­be – ob über­haupt. Und ich den­ke nicht, dass ich je­mals ei­nen Ego-Shooter emp­foh­len hät­te. Bisher hät­te das auch kei­ner ver­dient. Über den Online-Talk bei DRadio Wissen bin ich aber über Spec Ops: The Line ge­stol­pert. Und das ist rich­tig gut. mehr…

Ein drei-köpfiger Affe
Ein drei-köpfiger Affe | Bestimmte Rechte vorbehalten von RedHerring1up

Anfang April wur­de das Aus für LucasArts be­kannt: Nach über 30 Jahren en­det die Geschichte ei­ner Firma, die für ei­ne Vielzahl ech­ter Computerspiel-Klassiker ver­ant­wort­li­ch ist. 1982 war der Ableger von George Lucas‘ Filmproduktion un­ter dem Namen „Lucasfilm Games“ ge­grün­det wor­den. Die ers­ten Titel wa­ren Geschicklichkeitsspiele. Doch die wah­ren Klassiker sind zwi­schen 1987 und 1990 ent­stan­den – ei­ne Serie von Point-And-Click-Adventures, die an Fantasie und Detailverliebheit ih­res Gleichen such­te. mehr…

politwettbuero.de
politwettbuero.de

Nun siegt mal schön!“ wünscht Dennis Morhardt, Initiator des Online-Spiels „Politwettbüro„, sei­nen ers­ten Mitspielern in Anlehnung an ein Zitat des ers­ten Bundespräsidenten Heuss. Zur Zeit läuft der Dienst no­ch als Private-Beta und man kann nur per Invite ei­nen Account an­le­gen. Doch schon jetzt gibt es ei­ne Reihe Wetten und die Early-Adopter sind schon flei­ßig da­bei. Ich ha­be mein Startkapital auch schon plat­ziert und war­te nun, ob Wolfgang Thierse heu­te no­ch zu­rück­tritt oder nicht. mehr…

UPlay Login
UPlay Login | Screenshot

Plötzlich mus­s­te man si­ch „Steam“ in­stal­lie­ren, um ei­gent­li­ch nur den Half-Life-Mod „Counterstrike“ spie­len zu kön­nen. Was das soll­te war nicht ganz klar. Heute, ca. 10 Jahre spä­ter, ist klar, was das soll: Steam ist gleich­zei­tig die größ­te Community von Gamern und der größ­te Online-Laden für Computerspiele. Die Spielehersteller nervt na­tür­li­ch, dass sie durch Steam nicht so an die Kunden her­an­kom­men, wie es dank des Internets mög­li­ch wä­re. Inzwischen ha­ben ei­ni­ge ei­ge­ne „Communities“ ge­star­tet. Und da­mit be­ginnt der ner­vi­ge Hindernislauf für Kunden. mehr…

Foto: Photocase | björnche

Immer wie­der hö­re ich von Leuten, die am Umstieg von Windows auf Linux schei­tern, da­bei ist das gar nicht so schwer – wenn man es in klei­nen Schritten an­geht. Darüber hin­aus soll­te man wis­sen, dass Linux si­ch in den letz­ten Jahren stark in Richtung Benutzerfreundlichkeit ent­wi­ckelt hat: Wer vor 3 Jahren no­ch ge­frus­tet war, soll­te viel­leicht ei­nen neu­en Anlauf wa­gen.

mehr…

Foto: Photocase | Elektro

Online-Spiele gibt es je­de Menge: Von Farmville bis World of Warcraft. OnLive.com dreht das Rad jetzt aber no­ch ei­ne Nummer wei­ter. Denn wäh­rend die Spiele bis­her im­mer auf dem hei­mi­schen Rechner oder der Konsole lie­fen und nur qua­si die Ergebnisse des ei­ge­nen Handelns an die an­de­ren Spieler über­tra­gen wird, lau­fen bei OnLive die Spiele voll­stän­dig auf de­ren Hardware – die Übertragung er­folgt dann ähn­li­ch ei­nes Livestreams. mehr…