Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Klimaschutz : Was kann Politik eigentlich zurzeit erreichen?

Demonstrant bei Fridays for Future mit dem Schild: Planet over Profit
Photo by Markus Spiske Foto: temporausch.com /Pexels

Wenn ich mir die Kommentare von FDP und Grünen anschau, würde mich schon interessieren, was Jamaika in dieser Situation beschlossen hätte. Aber leider haben sich die Egos von Robert Habeck und Christian Lindner nicht einmal auf einen Koalitionsvertrag einigen können.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Social Media : Abstand halten

verpixeltes Bild
Verpixeltes Bild

Eine Frau, umstellt von drei französischen Polizisten wird gezwungen, ihren Burkini auszuziehen. Jemand fotografiert die Szenerie und stellt sie ins Internet. „Seht her, welch absurde Blüten Bekleidungsvorschriften treiben,” heißt es in meiner Filterblase. Dort laufen die Fotos gerade hoch und runter. Ich denke: Ob sich die Dame wohl über ihren Twitter-​Ruhm freut?

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare

Lesetipp : Jacques de Saint Victor – „Die Antipolitischen”

Die Antipolitischen
Die Antipolitischen

„Jugendliche interessieren sich wieder mehr für Politik”, titelt die ZEIT zur Shell Jugend-​Studie 2015. Mehr Jugendliche als in den letzten 15 Jahren gaben an, sich für Politik zu interessieren. Die Parteien profitieren natürlich nicht davon – denen vertrauten die Jugendlichen nicht – genauso wie großen Unternehmen, Kirchen und Banken. Politik passiert aber nun einmal auch in Parteien. Der französische Professor für Rechtsgeschichte und Politik Jacques de Saint Victor stellt in seinem Essay „Die Antipolitischen” fest, dass in den letzten Jahren Gruppen erfolgreich sind, die sich „antipolitisch” geben. Direkte Demokratie steht hoch im Kurs.

Von / / 1 Kommentar

Jennifer Granick : Der Internet-​Traum stirbt

By: MeTaMiND EvoLuTioN MeTaVoLuTioN - CC BY-SA 2.0

Manchmal fallen die Teilchen im Leben zusammen, wie in einem Puzzle: Am Sonntag ärgere ich mich über die halbgare Diskussion im Presseclub, am Montag lese ich die Rede der US-​amerikanischen Anwältin Jennifer Granick auf der Black Hat 2015. Sie bringt auf den Punkt, was mir in meinem Blogpost nicht so ganz gelungen ist: In 20 Jahren könnte das Internet vom Medium der Befreiung zum Medium der Unterdrückung geworden sein. Und das Problem ist nicht allein Google.

Von / / 8 Kommentare