TOR Archives — Steffen Voß

By: pixishared - CC BY-SA 2.0

In we­ni­gen Länder wird so häu­fig per Google ge­sucht wie in Deutschland. Dabei gibt es min­des­tens ei­ne gu­te Alternative, wenn man  kei­ne Lust auf Protokollierung und Filterblasen hat. Seit ei­ni­gen Monaten ha­be ich mei­ne Standardsuchmaschine auf DuckDuckGo um­ge­stellt und füh­le mi­ch da im­mer woh­ler. mehr…

Reclaim Privacy
Reclaim Privacy | Bestimmte Rechte vorbehalten von Schockwellenreiter

Nachdem der ame­ri­ka­ni­sche Whistleblower Edward Snowden öf­fent­li­ch ge­macht hat, was die US-Regierung in Kooperation mit be­freun­de­ten Geheimdiensten al­les treibt, um mög­lichst al­le Menschen in al­ler Welt zu über­wa­chen, wird im­mer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, wie man si­ch im Internet ver­ste­cken könn­te – ger­ne kommt auch der Hinweis dar­auf, dass vie­le Bürger zu viel von si­ch im Internet preis gä­ben. Anonymität und Medienkompetenz mö­gen zwar für Vieles gut sein, sie sind aber kein Ersatz für funk­tio­nie­ren­de Rechtsstaaten und frei­heit­li­che Gesellschaften – zu de­nen auch im­mer Datenschutz ge­hört. mehr…

cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)
cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)

Wie schüt­ze ich mei­ne Mails? Wie ver­ber­ge ich mein Surfverhalten? Cryptoparties sind so ei­ne Art Selbsthilfegruppe für den ab­hör­si­che­ren Umgang mit dem Internet. In ei­ner Zeit, in der si­ch kein Nutzer un­be­ob­ach­tet von Staaten und Konzernen im Internet auf­hal­ten kann, wird das zur Kunst der Selbstverteidigung. Im Mai fin­det die er­s­te Cryptoparty in Kiel statt. mehr…

Foto: Some rights reserved by Philippe AMIOT

„Was die Hersteller von Filtersoftware ma­chen, ist nichts an­de­res als das, was IBM wäh­rend des Holocaust ge­macht hat,“ fass­te ei­ner der Redner von „How Governments Have Tried to Block Tor“ sei­ne Erfahrungen zu­sam­men. Westliche IT-Firmen ver­die­nen ihr Geld mit Überwachungs- und Zensurtechnik, wäh­rend Programmierer eh­ren­amt­li­ch den wag­hal­si­gen Job über­neh­men, da­ge­gen zu hal­ten. mehr…