Stephan Dirks Archives — Steffen Voß

Blog
Blogging für Anfänger*innen | Foto: Christian Schnettelker - CC BY 2.0

„Ich bin ge­ra­de auf Ihr Blog kaffeeringe.de ge­sto­ßen und fand es sehr in­ter­es­sant,“ schreibt mir Marc von ei­ner Agentur, die of­fen­bar ver­sucht, Reklame in Blogs zu plat­zie­ren. Alle paar Wochen mal be­kom­me ich sol­che Mails. Angebote für be­zahl­te Artikel. Angebote für Artikel mit be­stimm­ten Verlinkungen. Angebot von ir­gend­wem, der ir­gend­was in mei­nem Blog se­hen möch­te. Ich be­ant­wor­te sol­che Mails nie. Ich hab das bis­her für Spam ge­hal­ten. Beim BarCamp Kiel ha­be ich er­fah­ren, dass Bloggen in­zwi­schen of­fen­bar ein fet­tes Business ge­wor­den ist. mehr…

Hacker schläft
Alles schläft. Einsam wacht das traute Paar aus GCHQ und NSA | Foto: Thomas Bonte - CC BY 2.0

„Wie ge­lingt ei­ne da­ten­be­wuss­te Nutzung des Internet?“ war ei­ne der Leitfragen der Podiumsdiskussion, bei der ich heu­te spon­tan als Diskutant ein­ge­sprun­gen bin. Eine an si­ch schon span­nen­de Frage, der die Medienanstalt Hamburg-Schleswig-Holstein (MAHSH) nach­ge­hen woll­te, wenn da nicht auch no­ch der „Elefant im Raum“ ge­we­sen wä­re. mehr…

Google Ratzefummel - Launch im Mai 2014 / CC-BY-SA
Google Ratzefummel - Launch im Mai 2014 / CC-BY-SA

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ges­tern ent­schie­den, dass Google Verweise aus sei­nem Suchindex im Einzelfall ent­fer­nen muss. Ein Spanier hat­te ge­klagt, der un­ter sei­nem Namen bei Google al­te Zeitungsartikel zu ei­ner Pfändung fand, die gut 15 Jahre her und er­le­digt ist. Das Urteil wirft Fragen auf nach Meinungs- und Informationsfreiheit auf aber auch da­zu, was ei­gent­li­ch re­le­vant ist im google­schen Sinne. mehr…

Vor 2 Jahren im Sommer sprach ich in der Uni mit ei­nem Bekannten und er­zähl­te ihm, dass ich lei­der kaum je­man­den in Kiel ken­ne, der sein Geld im oder mit dem Internet ver­dient. Er gab mir den Tipp mit dem WebMontag: Ein in­for­mel­les Treffen von Web2.0-Enthusiasten, dass be­reits in ver­schie­de­nen deut­schen Städten eta­bliert wä­re. Ich Kiel woll­te er das in­iti­ie­ren, hat­te bis­her aber kei­ne Zeit da­zu. mehr…

Stetig wächst der Kieler Webmontag – über 20 Interessenten ha­ben si­ch mitt­ler­wei­le im Webmontags Wiki ein­ge­tra­gen. Und so fan­den si­ch ges­tern wie­der die Internet-Begeisterten in der Werftbahnstraße 8 ein, um si­ch ge­gen­sei­tig von ih­ren Projekten und Ideen zu be­rich­ten. Der 5. Kieler Webmontag war der er­s­te, bei dem es mehr Vorträge als Zeit gab, so dass ei­ne Präsentation auf nächs­ten Monat ver­scho­ben wer­den mus­s­te. mehr…

So lang­sam nimmt auch der Kieler Webmontag die vor­ge­se­he­ne Form an. Nachdem si­ch die ers­ten 2 Treffen im Storchnest eher um si­ch selbst dreh­te, sind bei den letz­ten zwei Veranstaltungen auch schon Vorträge ge­hal­ten wor­den. Außerdem ha­ben si­ch in­zwi­schen ei­ne re­spek­ta­ble Anzahl Interessenten im Wiki ver­sam­melt. mehr…