Schlagwort: rp19

  • „Make Big-Tech better? Make it smaller!“

    „Make Big-Tech better? Make it smaller!“

    Es ist das dop­pel­te Para­do­xon von Regu­lie­rung: 1. Die­je­ni­gen, die man mit den neu­en Regeln an die Lei­ne legen will, sind die ein­zi­gen, die sie umset­zen kön­nen. 2. Das macht sie dann noch über­le­ge­ner. Cory Doc­to­row hat des­we­gen auf der re:publica einen Ansatz vor­ge­schla­gen, der das Pro­blem bei der Wur­zel packt.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Technologie kann so viel Gutes tun

    Technologie kann so viel Gutes tun

    Über­wa­chung, Platt­form-Kapi­ta­lis­mus, Wal­led Gar­dens, Ver­hal­tens­be­ein­flus­sung – bei all der Kri­tik an den Fehl­ent­wi­ckun­gen des Inter­nets ver­gess ich manch­mal, was man mit Tech­no­lo­gie für tol­le Sachen machen kann. Jon Schull hat mich auf der re:publica 2019 dar­an erinnert.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Individualismus als Falle

    Individualismus als Falle

    Über 15 Jah­re wur­de uns ein­ge­re­det, dass Umwelt­ver­schmut­zung ein Ergeb­nis indivuel­lem Fehl­ver­hal­tens ist, beschwert sich Sascha Lobo in sei­ner Rede auf der re:publica in die­sem Jahr. Er weißt da auf einen wich­ti­gen Punkt hin und der geht über die Fra­ge des Umwelt­schut­zes hinaus.

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare