Mathias Döpfner Archives — Steffen Voß

Joarett Kobek - I Hate the Internet
I Hate the Internet

„Jeder Verleger der Welt soll­te si­ch ein­mal am Tag hin­set­zen, um zu be­ten und Steve Jobs da­für zu dan­ken, dass er die Verlagsbranche ret­tet“, sag­te Spinger-Chef Mathias Döpfner in ei­nem Interview mit dem US-Fernsehen im Jahr 2010. „The iPad – it chan­ged ever­y­thing“, heißt es im­mer wie­der in Jarett Kobeks Roman „I Hate the Internet“. Wenn Mathias Döpfner in den USA ir­gend­wie re­le­vant wä­re, wür­de er dar­in si­cher vor­kom­men. mehr…

Auf in die Schlacht für einen fremden Herrn!
Auf in die Schlacht für einen fremden Herrn! / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Ich wun­de­re mi­ch im­mer, wie vie­le Menschen ihr Herz für Konzerne ent­de­cken, wenn je­mand es wagt, ei­nen der Internet-Konzerne, wie ak­tu­ell Google, zu kri­ti­sie­ren. Ich wun­de­re mi­ch aber no­ch mehr, auf wel­ch nied­ri­gem Niveau die Google-Apologeten zum Teil ar­gu­men­tie­ren. mehr…

Zeitungen
Zeitungen | Bestimmte Rechte vorbehalten von NS Newsflash

Freitag er­schien die letz­te Ausgabe der Financial Times Deutschland (FTD). Die Frankfurter Rundschau (FR) ist in­sol­vent. Der me­di­en­po­li­ti­sche Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Rasmus Andresen, zeigt si­ch be­sorgt: “Wir müs­sen jetzt han­deln, be­vor wei­te­re Zeitungen ster­ben.” Er weist auf das skan­di­na­vi­sche Modell hin, nach dem Journalismus über Stiftungen sub­ven­tio­niert wird. Nun sind die FTD und die FR nicht die ers­ten Zeitungen, die ein­ge­stellt wer­den. Und Stiftungen kön­nen nie­man­den da­zu zwin­gen, Zeitungen zu kau­fen. mehr…