Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

LoRaWAN : Große Reichweite für kleine Daten

Karte von Kiel mit GPS-Punkten in der Wik - verbunden mit Lorawan-Gateways in der gesamten Stadt
Screenshot: ttnmapper.org

Daten kostenlos per Funk über größere Distanzen zu transportieren – das fand ich gleich spannend. Ganz einfach ist der Einstieg aber nicht. Deswegen habe ich mir mal von Marcus Goritz erklären lassen, wie LoRaWAN und The Things Network funktionieren.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

OSM : Freie Geodaten werden immer genauer

Foto: Some rights reserved by avlxyz

Eine Studie hat festgestellt, dass OpenStreetMap nur noch 9% der Daten fehlen, die kommerzielle Hersteller von Navigationssystemen haben. In anderen Bereichen liegt die freie Geodatenbank sogar in Führung. Damit hat sich OpenStreetMap in wenigen Jahren durch ehrenamtliche Mitarbeit zu einem ernsthaften Konkurrenten für die bisherigen Platzhirsche entwickelt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis TomTom & Co. den Weg des Brockhauses gehen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Studie : Wie genau ist OpenStreetMap?

Ein Vorwurf, dem Open Source Lösungen immer ausgesetzt sind: Nicht zuverlässig. Egal ob es um Linux, Wikipedia oder eben Openstreetmap geht. Immer wieder wird behauptet, dass es ja ganz nette Spielereien für den Privatgebrauch sind, dass sie aber den höheren Ansprüchen kommerzieller Anforderungen nicht entsprechen können. Bei OpenStreetMaps hat der Engländer Dair Grant gerade die Probe aufs Exempel gemacht und OpenStreetMap mit den Karten von Google Maps verglichen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar