Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

re:publica 19 : „Make Big-​Tech better? Make it smaller!”

Cory Doctorow auf der re:publica 19 | Foto: Jan Michalko/re:publica / CC-BY-SA

Es ist das doppelte Paradoxon von Regulierung: 1. Diejenigen, die man mit den neuen Regeln an die Leine legen will, sind die einzigen, die sie umsetzen können. 2. Das macht sie dann noch überlegener. Cory Doctorow hat deswegen auf der re:publica einen Ansatz vorgeschlagen, der das Problem bei der Wurzel packt.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Internet : Blogs haben keine Lobby

Blog
Blog | Bestimmte Rechte vorbehalten von karola riegler photography

„Was befürchten Blogger?” fragte mich die Mitarbeiterin des Offenen Kanals Kiel neulich in einem Interview zum Leistungsschutzrecht. Gar nicht so leicht, für die Blogosphäre zu sprechen und ich habe mir da ziemlich einen abgebrochen. Ich denke, Bloggerinnen und Blogger befürchten zur Zeit alles mögliche. Das meiste ist eher diffus, manches unbegründet, aber insgesamt ist es die Angst um das Internet, wie wir es kannten.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Beschwerde : Das Internet wie wir es kannten

Justitia
Justitia | Bestimmte Rechte vorbehalten von John Linwood

Was für ein Tag: Erst stiftet die schwarz/​gelbe Regierung weitere Rechtsunsicherheit mit ihrem sogenannten Leistungsschutzrecht für Presseverleger, und dann verkauft die Telekom Verstöße gegen die Netzneutralität unter dem Siegel „Service”: Das Angebot des Musik-​Streaming-​Anbieters Spotify wird anderen Diensten gegenüber bevorzugt. Die konservative Frankfurter Allgemeine Zeitung versucht das als „Guten Tag für die Freiheit” umzuinterpretieren. Das Gegenteil ist der Fall: Die AOLisierung des Internets schreitet fort.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare