Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Design Thinking : Wird die Welt komplexer oder werden wir dümmer?

Foto: pexels.com

Design Thinking hat weder etwas mit Design noch mit Denken zu tun. Das meint Lee Vinsel, Professor an der Technischen Universität Virginia und begründet seinen Standpunkt mit einem lesenswerten Rundumschlag. Er spitzt seine These sogar noch weiter zu und behauptet, Design Thinking sei wie Syphilis: ansteckend und Hirn-zersetzend. Ein Symptom des Zeitgeists.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Bedingungsloses Grundeinkommen : Ein paar Gedanken zur Debatte

Transparent auf einer Demo: "Bedingungsloses Grundeinkommen ist Menschenrecht"
"Bedingungsloses Grundeinkommen ist Menschenrecht" | Foto: BukTom Bloch - CC BY 2.0

Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein Thema, das zurzeit viele inspiriert. Dabei gibt es gar nicht das eine Konzept des Bedingungslosen Grundeinkommens. Das erschwert die Diskussion.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Informatik : Was sind die Grenzen der Digitalisierung?

Foto: Andrés Nieto Porras - CC BY-SA 2.0

Die einen warnen vor einer künstlichen Intelligenz, die zur Gefahr für den Menschen wird. Die anderen freuen sich auf eine künstliche Intelligenz, die die Menschheit auf die nächste evolutionäre Stufe hebt. Der Informatiker und Philosoph Rainer Rehak hat sich auf dem Chaos Communication Congress damit auseinandergesetzt, was die Informatik eigentlich leisten kann.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Wirtschaft : Was bleibt vom Spirit des Silicon Valleys?

Es wird Nacht im Silicon Valley
Foto: Francesco Crippa - CC BY 2.0

„Amerika liebt Dich nicht mehr,“ schreibt Investor Ross Baird in einer Art offenem Brief an das Silicon Valley. Die Tech-Branche habe inzwischen fast so einen schlechten Ruf wie die Wall Street und zwar zu recht.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Konrad Lischka : Wie überlebt das freie Internet?

Seifenblasen
Wie haltbar sind Blasen? | Foto: Rob - CC BY-SA 2.0

„13 Thesen über das offene Internet, seine Gegner und uns,“ lautet der Titel der Kurzfassung von Konrad Lischkas Büchlein „Das Netz verschwindet„. Auf 28 Seiten fasst der Journalist und Referent für Digitale Gesellschaft in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen zusammen, warum das Internet immer kommerzieller wird und was wir dagegen tun können – wenn wir es wollen.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare

Lesetipp : Ilija Trojanow – Der Überflüssige Mensch

Ilija Trojanow - Der Überflüssige Mensch
Ilja Trojanow - Der Überflüssige Mensch

„Das Boot ist voll“, heißt es, wenn mal wieder mehr Flüchtlinge in Deutschland ankommen. Von „Überbevölkerung“ wird gesprochen, wenn wir den gesamten Planeten betrachten. Was ist mit den Menschen, die dann zu viel sind – mit den Überflüssigen? Mit denen beschäftigt sich Ilija Trojanow in seinem wütenden Essay „Der Überflüssige Mensch„.

Von / / Kein Kommentar

"Daten sind das neue Öl" : Zum Presseclub der Digitalen Revolutionäre

By: Tony Hisgett - CC BY 2.0

Am Wochenende hat der „Presseclub“ über Google diskutiert: „Wie gefährlich ist Googles Weg zur Weltmacht?“ (Download als MP3) Für einen derart kritischen Titel war die Runde extrem unkritisch. Leider hat sie es auch am Ende nicht mehr hinbekommen, die diskussionswürdigen Fragen vernünftig zu sortieren.

Von / / 4 Kommentare

Griechenland : Was passiert nach dem OXI?

Akropolis
Ruine und Baustelle zugleich: Die Akropolis | Foto: Titanas - CC BY-SA 2.0

Was würdest Du tun, wenn Du plötzlich nicht mehr bei Amazon, Paypal oder iTunes bezahlen kannst? So geht es offenbar gerade den Kunden in Griechenland und das scheint erst der Anfang zu sein, wenn man den Prognosen glaube soll. Aber was soll man glauben? Ich finde es ziemlich schwierig, mich zu orientieren. So richtig scheinen aber auch die Experten nicht zu wissen, was zu tun ist. Beim SWR2 Forum neulich haben zum Beispiel drei schlaue Leute viele schlaue Dinge gesagt, aber klar geworden ist mir dadurch wenig. Ein Versuch.

Von Steffen Voß / / 6 Kommentare

Wirtschaft : Disruptiv muss es sein!

Typ flezt mit Laptop
They "sprawl on couches like Great Danes" | Foto: Guido van Nispen - CC BY 2.0

Es reicht nicht mehr, eine gute Dienstleistung anzubieten oder ein gutes Produkt: Wer etwas auf sich hält, rollt den Markt auf und macht alle Konkurrenten platt. „Disruption“ ist das Zauberwort. Doch Jill Lepore vom New Yorker hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und festgestellt, auf welch wackeligen Beinen die wirtschaftswissenschaftliche Theorie dazu steht.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare

Polemik : Google kann sich selbst helfen

Auf in die Schlacht für einen fremden Herrn!
Auf in die Schlacht für einen fremden Herrn! / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Ich wundere mich immer, wie viele Menschen ihr Herz für Konzerne entdecken, wenn jemand es wagt, einen der Internet-Konzerne, wie aktuell Google, zu kritisieren. Ich wundere mich aber noch mehr, auf welch niedrigem Niveau die Google-Apologeten zum Teil argumentieren.

Von Steffen Voß / / 3 Kommentare