Schlagwort: Web2.0

  • Twitter-Chef macht radikalen Vorschlag

    Twitter-Chef macht radikalen Vorschlag

    „Twit­ter finan­ziert ein klei­nes, unab­hän­gi­ges Team von bis zu fünf Open-Source-Archi­tek­ten, ‑Tech­ni­kern und ‑Desi­gnern um einen offe­nen und dezen­tra­len Stan­dard für Social Media zu ent­wi­ckeln,“ erklär­te Twit­ter-Chef Jack Dor­sey vor ein paar Tagen. Das Ziel sei, Twit­ter zu einem Teil die­ses Stan­dards zu machen. Twit­ter keh­re damit auch zu sei­nen Wur­zeln zurück.

    Von

    /

    /

    2

    Kommentare

  • Was bleibt vom Spirit des Silicon Valleys?

    Was bleibt vom Spirit des Silicon Valleys?

    „Ame­ri­ka liebt Dich nicht mehr,“ schreibt Inves­tor Ross Baird in einer Art offe­nem Brief an das Sili­con Val­ley. Die Tech-Bran­che habe inzwi­schen fast so einen schlech­ten Ruf wie die Wall Street und zwar zu recht.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Zum Presseclub der Digitalen Revolutionäre

    Zum Presseclub der Digitalen Revolutionäre

    Am Wochen­en­de hat der „Pres­se­club“ über Goog­le dis­ku­tiert: „Wie gefähr­lich ist Goo­gles Weg zur Welt­macht?“ (Down­load als MP3) Für einen der­art kri­ti­schen Titel war die Run­de extrem unkri­tisch. Lei­der hat sie es auch am Ende nicht mehr hin­be­kom­men, die dis­kus­si­ons­wür­di­gen Fra­gen ver­nünf­tig zu sortieren. 

    Von

    /

    /

    4

    Kommentare

  • Wikipedia, Google und das ehemalige Web2.0

    Wikipedia, Google und das ehemalige Web2.0

    Wiki­pe­dia blei­ben die Besu­cher aus. Schuld dar­an ist Goo­gles „Know­ledge Graph“, meint Kars­ten Wenz­laff, Grün­der und Geschäfts­füh­rer des Insti­tuts für Kom­mu­ni­ka­ti­on in sozia­len Medi­en (iko­som). Goog­le zeigt damit die wich­tigs­ten Infor­ma­ti­on zu vie­len Such­an­fra­gen direkt neben der klas­si­schen Such­ergeb­nis­lis­te an. Die Daten dazu stam­men aus unter­schied­li­chen Quel­len. Da Wiki­pe­dia aber bei vie­len The­men der ers­te […]

    Von

    /

    /

    9

    Kommentare

  • Mach Flickr bitte wieder toll!

    Mach Flickr bitte wieder toll!

    Da ist Yahoo vor eini­gen Wochen ein ech­ter Coup gelun­gen: Das Inter­net-Urge­stein hat dem Kon­kur­ren­ten Goog­le die bes­te Frau abge­wor­ben. Nun scheint Maris­sa Mey­er lang­sam im neu­en Job anzu­kom­men und das ers­te was man von ihr hört ist, dass die Ent­wick­lungs­ab­tei­lung bei Flickr ver­dop­pelt wur­de. Eine erfreu­li­che Ent­wick­lung für alle Fans von Yahoos Foto-Community.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Bewertung und Bedeutung

    Bewertung und Bedeutung

    Das Web2.0 hat es für vie­le Men­schen ein­fach gemacht, sich in das Gesche­hen im Netz ein­zu­brin­gen. Ent­stan­den dar­aus sind nicht nur ver­schie­de­ne Social Com­mu­ni­ties mit vie­len Mil­lio­nen Mit­glie­dern welt­weit, son­dern auch Phä­no­me­ne wie Wiki­pe­dia oder die Pira­ten­par­tei. Das Web2.0 hat zu einer Demo­kra­ti­sie­rung des Infor­ma­ti­ons­zu­gangs gesorgt aber auch dafür, dass jeder Infor­ma­tio­nen ver­öf­fent­li­chen kann. Das […]

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Medienkompetenz ist Sozialkompetenz

    Medienkompetenz ist Sozialkompetenz

    Ei­n gro­ßer Tele­­kom­­munika­­tions­­an­bieter hat sich kürz­lich über­legt, dass er ein neu­es Image braucht und des­we­gen eine Kam­pa­gne gestar­tet, in der er sich mit ver­schie­de­nen Namen au­s der „Blogo­sphä­re“ schmückt. Doch lei­der reagier­ten die­je­ni­gen, die nicht auf der Lis­te stan­den nicht so, wie sich das gro­ße Tele­­kom­­munika­­tions­­unter­nehmen das vor­ge­stellt hat. Das gro­ße Mob­bing setz­te ein und […]

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Was ist RSS? Und warum ist es sexy?

    Was ist RSS? Und warum ist es sexy?

    Bei Den­nis Erd­mann ist gera­de „Web2.0‑Themenwoche“ und als ers­tes hat er „RSS“ vor­ge­stellt. Ich den­ke nicht, dass es Zufall ist, dass er gera­de RSS als ers­tes gewählt hat: RSS ist die wohl am meis­ten unter­schät­ze und unbe­kann­te aller Tech­ni­ken, die dem Web2.0 zuge­rech­net wer­den. Das liegt wohl dar­an, dass sie zunächst unse­xy und tech­nisch daher […]

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare

  • Internet-Design der Zukunft

    Internet-Design der Zukunft

    Eigent­lich woll­te Tim Ber­ners-Lee 1989 nur ein Sys­tem ent­wi­ckeln, mit dem er mög­lichst ein­fach ein Pro­jekt doku­men­tie­ren könn­te. Von der Hyper­text-For­schung, wie sie schon in den 1940ern von Van­ne­var Bush begon­nen wur­de, hat­te er kei­ne Ahnung. Sei­ne Idee des World Wide Web soll­te es Wis­sen­schaft­lern ver­ein­fa­chen, ihre Ergeb­nis­se zu ver­öf­fent­li­chen und auf die Erkennt­nis­se der […]

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare