Video Archives — Steffen Voß

By: Erich Ferdinand - CC BY 2.0

Das FBI sucht si­ch ei­nen psy­chi­sch Kranken, stat­tet ihn mit al­lem aus, was ihn zum Terroristen macht, um sie dann film­reif zu ver­haf­ten. Das hat die US-Amerikanische Bundespolizei nicht nur ein­mal ge­macht. Der Journalisten Trevor Aaronson von The Intercept be­rich­tet in sei­nem TED-Vortrag von ei­nem System, das bis­her mehr als 150 Menschen in den USA hin­ter Gitter ge­bracht hat. mehr…

Google Calendar
Google Calendar

Nach dem Google Reader schal­tet Google jetzt auch die of­fe­ne Schnittstelle zu sei­nem Calendar ab und killt da­mit ei­ne wei­te­re of­fe­nen Spezifikation. Über die CalDav-API konn­ten bis­her ex­ter­ne Programme auf die Daten im Google Calendar zu­grei­fen. Google macht nach und nach die Türen zum frei­en Internet zu und sperrt sei­ne Nutzer im ei­ge­nen Ökosystem ein. mehr…

Telefon
Telefon | Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von Images_of_Money

Für mei­ne Verhältnisse ein ko­mi­sches Thema: Ein se­ri­en­mä­ßig aus­ge­stat­te­ter Router, der dann auch schon 3 Jahre alt ist. Aber ich bin tat­säch­li­ch zu­neh­mend be­geis­tert von der Fritzbox 7390. KielNet hat mir den Router zum neu­en Anschluss zur Verfügung ge­stellt. Und nicht nur war die Fritzbox kom­plett kon­fi­gu­riert, so dass ich nicht ein­mal mehr Zugangsdaten ein­stel­len mus­s­te – das Ding kann ei­ni­ges mehr als der al­te TP-Link-Router, der vor­her die Internetverbindung her­ge­stellt hat. mehr…

Protest for Syria - Brussels, May 2010
Some rights reserved by Gwenaël Piaser

„Um ei­ne Revolution zu ma­chen, braucht man Schläger und Kanonen – kei­ne Idealisten, die auf Facebook pos­ten,“ bes­ser­wuss­te der Kriegsreporter Peter Scholl-Latour neu­li­ch in Anne Wills Fernsehshow. Das ist der üb­li­che Irrtum in­ter­net­fer­ner Menschen, die mei­nen, dass man ent­we­der al­les oder gar nichts mit dem Internet ma­chen muss – und dann lie­ber gar nichts. Doch ei­ne neue Technologie er­gänzt im­mer nur das Bestehende und sie ver­än­dert es – sie er­setzt es aber nicht. mehr…

Some rights reserved by vvvracer

„Nur 12-15 Minuten läuft ei­ne durch­schnitt­li­che Bohrmaschine wäh­rend ih­rer ge­sam­ten Lebensdauer“, er­klärt Rachel Botsman beim TEDxSydney und stellt die be­rech­tig­te Fragen, war­um man ei­ne ei­ge­ne Bohrmaschine braucht, wenn man ei­gent­li­ch nur Löcher will. Ihre Lösung nennt sie „Collaborative Consumption“ – Zu Deutsch in et­wa „ge­mein­schaft­li­che Nutzung“. Mit die­sem Thema hat­te si­ch auch Christof Ortmann beim WebMontag im Juni aus­ein­an­der ge­setzt und das Thema zur Diskussion ge­stellt. mehr…