Schlagwort: netzpolitik.org

  • Digitale Souveränität

    Ein untauglicher Versuch

    Ein untauglicher Versuch

    "Digitale Souveränität" ist der Versuch der Staaten, ein Problem zu lösen, das sie selbst geschaffen haben, ohne das Problem wirklich anzupacken. Mit ein paar Millionen für Open-Source gegen ein Billionen-Kartell anzutreten, scheint mir einigermaßen schwierig, wenn man das Kartell unangetastet lässt. weiterlesen

    /

    2

    Kommentare

  • Die Akte Xandr

    Personalisierte Werbung gehört verboten

    Personalisierte Werbung gehört verboten

    Datenbroker führen alle möglichen Daten über unser Verhalten zusammen und sortieren uns in Zielgruppen ein, die teilweise so detailliert sind, dass Werbekunden gezielt die Schwächen von Menschen ausnutzen können. weiterlesen

    /

    1

    Kommentare

  • Twitter-Exodus

    Bluesky ist eine Sackgasse

    Bluesky ist eine Sackgasse

    Ich frage mich, warum einige, die sich sonst für die digitale Avantgarde halten, gerade zum neuen Projekt Bluesky wechseln. Das Projekt gehört dem Twitter-Gründer Jack Dorsey und seinen Investoren. Der hat Twitter einst relativ offen gegründet hat und Mauern hochgezogen, als er anfangen musste Geld zu verdienen. Warum sollte es diesmal anders laufen? weiterlesen

    /

    3

    Kommentare

  • #Artikel13

    Ist die Empörung noch angebracht?

    Ist die Empörung noch angebracht?

    „Die­ses Gesetz wird das Inter­net, wie wir es ken­nen, grund­le­gend ver­än­dern – wenn es denn in der fina­len Abstim­mung ange­nom­men wird,“ schreibt Julia Reda, EU-Abge­ord­ne­te der Pira­ten­par­tei. Ihr Blog ist eine der weni­gen Quel­len, in denen man über­haupt grund­le­gen­de Infos zu dem The­ma fin­det. Aber wie die meis­ten ande­ren Quel­len lie­fert sie die Inter­pre­ta­ti­on gleich […] weiterlesen

    /

    136

    Kommentare

  • Netzneutralität

    Konzern-Internet auf dem Vormarsch

    Konzern-Internet auf dem Vormarsch

    War das Inter­net mal die Hoff­nung dar­auf, dass jeder dort ein Ver­le­ger sein könn­te, läuft es jetzt doch dar­auf hin­aus: Die Kon­zer­ne pro­du­zie­ren, die Men­schen kon­su­mie­ren. Bei der Tele­kom und bei Voda­fone kann man sich jetzt pri­vi­le­gier­ten Zugang zu eini­gen der größ­ten Netz-Ange­bo­ten dazu buchen. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Berlin-Südkreuz

    Was passiert am Überwachungsbahnhof?

    Was passiert am Überwachungsbahnhof?

    Es ist das Pres­ti­ge-Pro­jekt von Innen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU): Per flä­chen­de­cken­der Video­über­wa­chung samt Gesichts­er­ken­nung will er Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Anony­mi­tät öffent­li­cher Plät­ze berau­ben, weil sie ja auch Ver­bre­cher sein könn­ten. Ein intrans­pa­ren­tes Unternehmen. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • NSA-Skandal

    Die neue Überwachung und was man dagegen tun kann

    Die neue Überwachung und was man dagegen tun kann

    Die Bun­des­re­gie­rung hat Leh­ren aus dem NSA-Skan­dal gezo­gen: Alle ille­ga­len Akti­vi­tä­ten der deut­schen Geheim­diens­te wer­den lega­li­siert und allei­ne durch die finan­zi­el­len Res­sour­cen der Diens­te beschränkt. Die par­la­men­ta­ri­sche Kon­trol­le wur­de zurück­ge­fah­ren. Klaus Lan­de­feld, Vor­stand des eco e. V. und Auf­sichts­rat der DE-CIX Inter­na­tio­nal AG, stellt die Ände­run­gen in sei­nem Vor­trag auf dem Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress vor und […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Politik

    Das Internet als Demokratiemaschine

    Das Inter­net hat es sehr leicht gemacht, eine Mei­nung zu ver­öf­fent­li­chen und Gleich­ge­sinn­te zu fin­den. In weni­gen Minu­ten ist ein Blog ein­ge­rich­tet, ein Arti­kel geschrie­ben und die­ser so posi­tio­niert, dass er sei­ne Leser fin­det. Im Gegen­satz zu den bis­he­ri­gen Mas­sen­me­di­en gibt es nie­man­den, der kon­trol­liert, was ver­öf­fent­licht wird und was nicht. Ober­fläch­lich ist das in […] weiterlesen

    /

    4

    Kommentare