Schlagwort: Künstliche Intelligenz

  • Was wird da eigentlich gespritzt?

    Was wird da eigentlich gespritzt?

    Wenn man sich nicht damit beschäf­tigt hat, könn­te man mei­ne, so ein Impf­stoff sei ein wil­der che­mi­scher Cock­tail. Dabei ist es viel ein­fa­cher: Der Impf­stoff ist das künst­lich her­ge­stell­te Mole­kül, das der Kör­per selbst her­stel­len wür­de, wenn er von Coro­na gene­sen wäre.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Tools für die Arbeit mit Social-Media

    Tools für die Arbeit mit Social-Media

    In den letz­ten Jah­ren habe ich mir ein Rei­he von Tools zusam­men­ge­sucht, die sich als äußerst prak­tisch in der Arbeit mit Twit­ter, Face­book und Insta­gram her­aus­ge­stellt haben. Viel­leicht ist auch etwas für Dich dabei.

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare

  • Grundsätze und Grenzen des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz

    Grundsätze und Grenzen des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz

    Schles­wig-Hol­stein soll ein Digi­ta­li­sie­rungs­ge­setz bekom­men. Dar­in geht es im eGo­vern­ment, Open-Data und Künst­li­che Intel­li­genz. Über das Vor­ha­ben habe ich beim Web­Mon­tag mit Digi­ta­li­sie­rungs­mi­nis­ter Jan Phil­ipp Albrecht gesprochen.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Gibt es ein Leben nach dem Menschen?

    Gibt es ein Leben nach dem Menschen?

    Was pas­siert, wenn Künst­li­che Intel­li­genz schlau­er wird als der Mensch? Eine Intel­li­genz-Explo­si­on wür­de aus­ge­löst: Die Künst­li­che Intel­li­genz könn­te sich viel schnel­ler selbst wei­ter­ent­wi­ckeln – es wäre die letz­te Erfin­dung, die die Mensch­heit machen müss­te. Mit all dem, was dann pas­siert, beschäf­tigt sich der schwe­di­sche Wis­sen­schafts­phi­lo­soph Max Teg­mark in „Leben 3.0“.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Das Zeitalter des Menschen geht zu Ende

    Das Zeitalter des Menschen geht zu Ende

    Auf das Zeit­al­ter des Men­schen folgt das Zeit­al­ter der Hyper­in­tel­li­genz. Davon ist der 100-jäh­ri­ge Wis­sen­schaft­ler Jim Love­lock so über­zeugt, dass er ein Buch dar­über geschrie­ben hat.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Wie Big-Data Ungleichheit verstärkt und die Demokratie bedroht

    Wie Big-Data Ungleichheit verstärkt und die Demokratie bedroht

    Nichts weni­ger als die Erlö­sung des Men­schen von Tod und Ver­der­ben wer­de Künst­li­che Intel­li­genz brin­gen, ver­spre­chen ihre größ­ten Fans. Cathy O’N­eil zeigt in „Wea­pons of Math Des­truc­tion“, wie Big Data heu­te das Leben vie­ler Men­schen zerstört. 

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare

  • Dein Algorithmus ist ne alte Umweltsau

    Dein Algorithmus ist ne alte Umweltsau

    „Res­sour­ce Exhaus­ti­on“ ist das Mot­to des 36. Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress (36C3) in Leip­zig. „Die Res­sour­cen sind am Ende“ – damit ver­knüpft der Cha­os Com­pu­ter Club (CCC) sein Kern­the­ma mit der Klimafrage.

    Von

    /

    /

    1

    Kommentare

  • Damn, It’s a Decade!

    Damn, It’s a Decade!

    Auch das zehn­te Bar­Camp Kiel war wie­der ein groß­ar­ti­ges Event. So vie­le Ses­si­ons wie in die­sem Jahr, habe ich noch nie mit­ge­macht – und so viel mitgenommen.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare

  • Zwei Arten Digitalisierung zu denken

    Zwei Arten Digitalisierung zu denken

    Oft ver­su­chen wir nur die ana­lo­ge Welt zu digi­ta­li­sie­ren, statt sie neu zu denken.

    Von

    /

    /

    0

    Kommentare