Foto: Steffen Voß - CC BY 2.0

„Hass ist ge­sell­schafts­fä­hig ge­wor­den“, sag­te der Soziologe Heinz Bude ges­tern dem Deutschlandfunk. Es ge­be mitt­ler­wei­le ein Milieu von Menschen, de­nen es ob­jek­tiv so­gar recht gut gin­ge, die si­ch aber trotz­dem über­gan­gen fühl­ten. Deren Neid ver­wan­de­le si­ch in Hass auf Schwächere. mehr…