Bildung Archives — Steffen Voß

Calliope Mini
Calliope Mini | Foto: Calliope Projekt

Kinder soll­ten da­mit auf­wach­sen und wis­sen, wie die Technologie funk­tio­niert, die sie um­gibt. Mit dem teu­ren Smartphone oder dem Tablet lässt si­ch das lei­der nicht ler­nen – nur kon­su­mie­ren. Der wun­der­ba­re Maxim hat si­ch des­halb et­was aus­ge­dacht, mit dem schon Grundschüler ex­pe­ri­men­tie­ren kön­nen: Der Calliope ist ein stern­för­mi­ger Minicomputer und nur so groß wie ei­ne Spielkarte. mehr…

Foto: Manny Valdes - CC BY 2.0

Der Handwagen ist das Symbol für die Flüchtlinge 1945. Auf den Wagen hat­ten die Menschen da­mals, was ih­nen lieb und teu­er war. Heute ha­ben Flüchtlinge die­se Dinge oft auf ih­ren Smartphones. Was frü­her das Album mit den Familienfotos war, ist heu­te das Smartphone. Es er­setzt das Büchlein mit den Adressen von Freunden und Verwandten, und wer schnell no­ch vor der Flucht sei­ne Zeugnisse und an­de­re Urkunden ab­fo­to­gra­fiert hat, kann in der neu­en Heimat sei­ne Qualifikationen nach­wei­sen. mehr…

Impressionen aus dem ersten Semester
opencampus: Impressionen aus dem ersten Semester

Am Freitag, den 24. Oktober 2014 star­tet das neue Programm von open­cam­pus im Wissenschaftspark in Kiel. Dort kann man ganz prak­ti­sch ler­nen, wie man si­ch sei­nen ei­ge­nen Weg bil­det und da­mit zum Beispiel von der Idee zum ei­ge­nen Unternehmen kommt. Unter dem Motto „Theorien sind wich­tig, aber das Leben geht an­ders,“ soll es da­bei vor al­lem prak­ti­sch zu­ge­hen. mehr…

Schule
Schule | Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von Barbro_Uppsala

Beim Landesblog hat Melanie Richter ei­nen Kommentar zur „Bildungsmonitor“ der „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ (INSM) ge­schrie­ben. Und ich weiß, dass es im­mer ko­mi­sch aus­sieht, wenn man an­fängt, si­ch den letz­ten Platz schön zu re­den. Aber: Nach dem, was ich über das Ranking le­sen kann, wird Schleswig-Holstein im­mer auf ei­nem der letz­ten Plätze zu fin­den sein. mehr…

Foto: John Chevier / Creative-Commons

Am 22. Mai hat das D64 – Zentrum für Digitale Fortschritt sei­ne Kampagne für „Freie Lehrmittel“ ge­star­tet. D64 setzt si­ch da­mit für ei­ne Debatte über die Chancen und Herausforderungen ei­ner Neuordnung der Bereitstellung von Lehr- und Lernunterlagen ein, die das Potential di­gi­ta­ler Technologien für of­fe­ne­ren und frei­en Zugang aus­schöp­fen. Ein sinn­vol­ler und zu­kunfts­wei­sen­der Ansatz, der mei­ner Meinung nach aber auch im Zusammenhang mit dem Einsatz Freier Software und dem Verständnis der tech­ni­schen Welt ge­dacht wer­den soll­te. mehr…

Foto: Some rights reserved by hackNY

„Schüler brau­chen künf­tig ei­ne Programmiersprache als zwei­te Fremdsprache,“ fin­det Nico Lumma in sei­ner Kolumne beim t3n Magazin. Und ob­wohl ich kein Freund da­von bin, den Schulen mehr und mehr Aufgaben zu über­tra­gen, fin­de ich die­sen Ansatz ge­n­au rich­tig. mehr…