Schlagwort: Armut

  • Lesetipp

    Die Menschenwürde gilt auch für Menschen ohne Arbeit

    Die Menschenwürde gilt auch für Menschen ohne Arbeit

    „Nie­mand ist über­flüs­sig – er kann immer noch als schlech­tes Bei­spiel die­nen“, lau­tet ein geflü­gel­tes Wort. Die Autorin Anna Mayr sagt, die Auf­ga­be von Arbeits­lo­sen ist genau das: Die Ver­kör­pe­rung der Bedro­hung, damit Men­schen schlecht bezahl­te, unge­sun­de Arbeit anneh­men. Dabei gilt die Men­schen­wür­de auch für Men­schen ohne Arbeit. weiterlesen

    /

    2

    Kommentare

  • Buchtipp

    Ohne Ideen keine Zukunft

    Ohne Ideen keine Zukunft

    „Seid rea­lis­tisch, for­dert das Unmög­li­che,“ sagt der hol­län­di­sche His­to­ri­ker Rut­ger Breg­man. In „Uto­pien für Rea­lis­ten“ macht er drei Vor­schlä­ge: Die 15-Stun­de-Woche, offe­ne Gren­zen und ein Bedin­gungs­lo­ses Grundeinkommen. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Wohnen

    Großwohnsiedlungen und Ihre Stigmatisierung

    Ob in Ost­eu­ro­pa, West­deutsch­land, Ost­deutsch­land oder Groß­bri­tan­ni­en – Groß­wohn­sied­lun­gen wur­den in vie­len Tei­len der Welt erbaut. In vie­len Berei­chen wer­den ähn­li­che sozia­le Pro­ble­me auf­tre­ten, in ande­ren wird es spe­zi­ell natio­na­le Pro­ble­me geben. Im Fol­gen­den sol­len jedoch vor allem deut­sche Groß­wohn­sied­lun­gen und ihre Stig­ma­ti­sie­rung dis­ku­tiert werden. weiterlesen

    /

    1

    Kommentare