Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Internet : Blogs haben keine Lobby

Blog
Blog | Bestimmte Rechte vorbehalten von karola riegler photography

„Was befürchten Blogger?“ fragte mich die Mitarbeiterin des Offenen Kanals Kiel neulich in einem Interview zum Leistungsschutzrecht. Gar nicht so leicht, für die Blogosphäre zu sprechen und ich habe mir da ziemlich einen abgebrochen. Ich denke, Bloggerinnen und Blogger befürchten zur Zeit alles mögliche. Das meiste ist eher diffus, manches unbegründet, aber insgesamt ist es die Angst um das Internet, wie wir es kannten.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Amazon Kindle : eBooks kann man nicht kaufen, die werden nur verliehen

Kindle, noch mit Inhalt | Bestimmte Rechte vorbehalten von sarowen
Kindle, noch mit Inhalt | Bestimmte Rechte vorbehalten von sarowen

Ich trau diesen Endgeräten nicht, auf die Hersteller mit einer restriktiven Nutzungspolitik jederzeit auch inhaltlich zugreifen können. In einem aktuellen Fall hat Amazon ohne genauere Angabe von Gründen den Account einer Kundin gelöscht und ihr damit den Zugang zu ihrer die digitale Bibliothek gesperrt. Auch wenn Amazon auf Grund einer Welle der Empörung den Account wieder freigeschaltet hat, für Amazon gilt in den Nutzungsbedingungen: „Ihre digitalen Inhalte werden durch den Anbieter von Inhalten lizenziert, nicht aber verkauft.“ Wie sich das mit eine EuGH-Urteil aus dem Sommer verträgt, scheint entweder noch nicht klar zu sein, oder Amazon fühlt sich nicht davon betroffen.

Von Steffen Voß / / 6 Kommentare

Nutzungsbedingungen : Die schleichende Privatisierung der Strafverfolgung

Symbolbild: Lupe
Symbolbild: Lupe | Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von andercismo

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass sich Facebook ein System ausgedacht hat, mit dem man die Anbahnung sexuellen Mißbrauchs aufdecken will. Schon länger ist bekannt, dass sich Facebook intensiv um die Inhalte seiner Nutzer kümmert und Facebook ist nicht der einzige Anbieter. Microsoft durchsucht zum Beispiel die Inhalte der virtuellen Festplatten seiner Kunden nach Anstößigem. Aus einer Mischung aus amerikanisch-puritanischen Nutzungsbedingungen, rechtlicher Unsicherheit und werbewirksamer Symbolaktionen wird eine schleichende Privatisierung der Strafverfolgung.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Premiere : Henry und Stephan starten JurafunkTV

Henry Krasemann + Stephan Dirks | Quelle: Youtube ;-)

Jurafunk –  Recht zum Hören“ hieß es bisher, wenn Henry Krasemann und Stephan Dirks in ihrem Podcast über Recht und Gesetz plauderten. Am 16. Juni 2012 wagen sie den Schritt vor die Kamera und starten JurafunkTV – Recht zum Sehen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

kino.to : Geld verdienen mit fremder Arbeit

almogon / photocase.com

Letzte Woche wurde das illegale Filmportal kino.to dichtgemacht und bundesweit Verdächtige festgenommen, die das Portal betrieben haben sollen. Die Reaktionen darauf waren zum Teil recht merkwürdig. Die Piraten haben sich sogar offiziell mit den Betreibern solidarisiert. Ich finde, es gibt einen Unterschied zwischen dem Gelegenheits-Downloader und Leuten, die mit fremder Leute Arbeit viel Geld machen.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Anzeige : Computerfreak vs. Beckstein

Gestern hat ein 44-jähriger Kölner Strafanzeige gegen den bayerischen Innenminister Dr. Günther Beckstein gestellt. Hintergrund sind die Äußerungen Becksteins, in denen er angeblich „Killerspiele-Spieler“ mit Kinderschändern gleichgesetzt hat.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar