Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Tipps & Tricks : So baust Du Dachzeilen in WordPress ein

Screenshot vom Code für die Dachzeilen
Screenshot vom Code für die Dachzeilen

Dachzeilen machen es wesentlich einfacher, verständliche, kurze Überschriften zu formulieren. Ein kurzes Stichwort gibt den Rahmen für die eigentliche Überschrift. Obwohl das sehr einfach ist, sind Dachzeilen in den meisten mir bekannten Redaktionssystemen nicht vorgesehen. Für WordPress habe ich mir das jetzt nachgerüstet.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Programmieren lernen : Calliope Mini ist eine Einladung zum Experimentieren

Calliope Mini im Kühlschrank
Calliope Mini im Kühlschrank

Kindern mit einem Minicomputer das Programmieren beibringen – diese Idee hat mich gleich begeistert, als Maxim im letzten September sein Crowdfunding-Projekt für den Calliope Mini präsentierte. Jetzt habe ich meinen Calliope erhalten und endlich Zeit gehabt, um ein wenig damit rumzuspielen.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare

Crowdfunding : So können Kinder coden lernen

Calliope Mini
Calliope Mini | Foto: Calliope Projekt

Kinder sollten damit aufwachsen und wissen, wie die Technologie funktioniert, die sie umgibt. Mit dem teuren Smartphone oder dem Tablet lässt sich das leider nicht lernen – nur konsumieren. Der wunderbare Maxim hat sich deshalb etwas ausgedacht, mit dem schon Grundschüler experimentieren können: Der Calliope ist ein sternförmiger Minicomputer und nur so groß wie eine Spielkarte.

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare

Buchtipp : We Love Code! Das kleine 101 des Programmierens

We Love Code! Das kleine 101 des Programmierens

Noch eine Einführung ins Programmieren? Auch wenn der Titel danach klingt – „We Love Code!“ enthält kaum Code. Es ist vielmehr ein Reiseführer für das Neuland: Eine Rundumschlag und ein Überblick über Geschichte, Kultur und Köpfe der Informatik.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Vorschau : Meine Tipps für die re:publica14

re:publica 2013

Anfang Mai steht wieder das Frühjahrstreffen der deutschen „Netzgemeinde“ auf dem Plan: Mehr als 5.000 Gäste erwarten die Veranstalter der re:publica in diesem Jahr. Ihnen werden 250 Stunden Programm mit den wichtigsten Vor-, Mit- und Querdenkerinnen und Denkern des Netzes aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft geboten. Bei dem breiten Angebot lohnt es sich, bereits vor der Anreise einen Blick ins Programm zu werfen. Ich hab das mal für Dich gemacht.

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare