Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Politik : Zu schnell oder zu langsam?

Foto: Figlhaus Wien Akademie für Dialog und Evangelisation - CC BY-SA 2.0

Den Einen geht immer alles viel zu langsam. Den Anderen geht immer alles viel zu schnell. Die Krise des Systems rührt daher, dass beide Seiten das tatsächliche Tempo für ein Versagen der demokratischen Politik halten.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Vergleichs-Portal : Wo sich die Parteien deutlich unterscheiden

Screenshot von wen-waehlen.de
Erschaftssteuer abschaffen? FDP und AfD wollen das.

„Die Parteien unterscheiden sich doch überhaupt nicht mehr,“ heißt es immer wieder. Komisch. Denn ich habe den Eindruck, dass Leute, die in Parteien sind, das komplett anders wahrnehmen. Das Portal wen-waehlen.de zeigt, wo die echten Unterschiede liegen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Demokratie : Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.

Politische Willensbildung | Eigene Darstellung
Politische Willensbildung | Eigene Darstellung

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob das Konzept „Partei“ noch zeitgemäß ist. Die Menschen wollten sich nicht mehr ideologisch binden und nur noch projekthaft engagieren. Außerdem seien Parteien unbewegliche Kolosse, die nicht mehr in die Zeit passten. Auch wenn ein Teil der Kritik zutreffend ist – Parteien wird es in irgendeiner Form immer geben und Langsamkeit ist eine ihrer Grundeigenschaften.

Von Steffen Voß / / 10 Kommentare