Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Share The Meal : Mit dieser App kannst Du den Hunger in der Welt besiegen

Share A Meal, Logo
Share A Meal | Logo

Es gibt 20 mal mehr Smartphone-Besitzer als hungernde Kinder auf der Welt und es kostet nur 40 Cent pro Tag, um ein Kind zu ernähren. Das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen ist angewiesen auf Spenden, um zum Beispiel die syrischen Flüchtlinge im Libanon zu versorgen. Die Share-The-Meal-App macht das Spenden in der Mittagspause kinderleicht.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Buchtipp : Marc Beise – Wir brauchen die Flüchtlinge

Marc Beise - Wir brauchen die Flüchtlinge
Marc Beise - Wir brauchen die Flüchtlinge

„Wir brauchen die Flüchtlinge“ nennt sich Marc Beises Büchlein – Im Untertitel: „Streitschrift“. Anders geht das bei diesem Thema wohl zurzeit nicht. Dabei ist das, was Marc Beise da schildert keine Utopie. Es sind einige sinnvolle Schritte, die dazu führen könnten, dass wir die Flüchtlinge vernünftig integrieren.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Integration : Deutsch lernen per Smartphone

Foto: Manny Valdes - CC BY 2.0

Der Handwagen ist das Symbol für die Flüchtlinge 1945. Auf den Wagen hatten die Menschen damals, was ihnen lieb und teuer war. Heute haben Flüchtlinge diese Dinge oft auf ihren Smartphones. Was früher das Album mit den Familienfotos war, ist heute das Smartphone. Es ersetzt das Büchlein mit den Adressen von Freunden und Verwandten, und wer schnell noch vor der Flucht seine Zeugnisse und andere Urkunden abfotografiert hat, kann in der neuen Heimat seine Qualifikationen nachweisen.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Syrien & Irak : Wie flüchtet man eigentlich?

Foto: adamansel52 - CC BY 2.0

„Morgen streiken die Lokführer!“ Vor einigen Wochen war ich zu einer Fortbildung in Hessen. Mitten hinein in den zweiten Tag kam die Nachricht: Keine Bahn mehr würde fahren! An unserem Abreisetag! Plötzlich war Deutschland riesig groß. Wie kommt man nach Hause, wenn man nicht mit der Bahn fahren kann? Zum Flughafen würde ich mit einem Taxi kommen aber ein Flugzeug bringt mich auch nur nach Hamburg. Bei all der Überlegerei musste ich an die Menschen denken, von denen dieser Tage häufig die Rede ist: Flüchtlinge – Flüchtlinge aus dem Irak oder Syrien, die vor dem Krieg dort fliehen. Wie schaffen die das bloß, wenn mich schon eine Fahrt durch das sichere Deutschland herausfordert?

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar