Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Lesetipp : Elisabeth Wehling – Politisches Framing

Elisabeth Wehling - Politisches Framing
Foto des Buches "Politisches Framing" von Elisabeth Wehling

Sprache beeinflusst das Denken. Wenn wir bestimmte Begriffe benutzen, wecken wir entsprechende Assoziationen. Wie das funktioniert, das erklärt die Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling in ihrem Buch „Politisches Framing – Wie eine Nation sich ihr Denken einredet – und daraus Politik macht“.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

e-Estonia : Dem Staat die Digitalisierung anvertrauen?

Estonia
Digitale Woche Kiel 2017

„Wenn wir dem Staat nicht trauen – wem sollen wir dann trauen,“ fragte Kristiina Omri beim WebMontag Spezial zur Digitalen Woche Kiel. Wir hatten die Wirtschafts- und Handelsdiplomatin an der Estnischen Botschaft in Berlin eingeladen, um mit ihr darüber zu diskutieren, wie Estland es geschafft hat, zum europäischen Vorzeigeland für Digitalisierung zu werden. Für mich steckte darin der interessanteste Gedanke des Abends.

Von Steffen Voß / / 2 Kommentare

Idee : Die „Republik Europa“ als Computer-Spiel

Manhattan in klein
Foto: Roger Schultz - CC BY 2.0

Die Lektüre von Ulrike Guérot „Warum Europa eine Republik werden muss“ hat mich auf die Idee gebracht: Aus dem Szenario könnte man ein tolles Computerspiel machen! Tycoon-, City-Building- und Survival-Spiele sind beliebte Spiele-Genres und statt eines fernen Planeten oder eine tropischen Dikatur könnte man die Republik Europa aufbauen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Eine politische Utopie : Ulrike Guérot – Warum Europa eine Republik werden muss

Ulrike Guérot - Warum Europa eine Republik werden muss - Eine politische Utopie
Ulrike Guérot - Warum Europa eine Republik werden muss - Eine politische Utopie

„Die Vereinigten Staaten von Europa waren gestern – die Europäische Republik das ist morgen,“ sagte die Politikwissenschaftlerin und Publizistin Ulrike Guérot auf der re:publica15. In Ihrem Buch „Warum Europa eine Republik werden muss“ hat sie diesen fundamentalen Umbau der europäischen Idee umfangreich skizziert.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

BarCamp Kiel 2016 : „Es gibt nur Teilnehmer – keine Zuschauer“

Foto: Steffen Voß - CC BY 2.0

„Du sollst über das Barcamp reden“, lautet die erste Regel des BarCamps Kiel. Die zweite auch. Das tu ich hiermit. Eine weitere Regel lautet: „Es gibt nur Teilnehmer – keine Zuschauer.“ Deswegen möchte ich auch in diesem Jahr etwas beitragen. Nur was?

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Debatte : Wie überlebt das freie Internet?

Seifenblasen
Wie haltbar sind Blasen? | Foto: Rob - CC BY-SA 2.0

„13 Thesen über das offene Internet, seine Gegner und uns,“ lautet der Titel der Kurzfassung von Konrad Lischkas Büchlein „Das Netz verschwindet„. Auf 28 Seiten fasst der Journalist und Referent für Digitale Gesellschaft in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen zusammen, warum das Internet immer kommerzieller wird und was wir dagegen tun können – wenn wir es wollen.

Von Steffen Voß / / 5 Kommentare

Auto-Software : EFF stößt die Tür einen Spalt weit auf

Foto: James Diggans - CC BY 2.0

Die Software von Autos zu analysieren und zu verändern ist in den USA legal. Das hat die Urheberrechtsbehörde der USA auf Anfrage der Electronic Frontier Foundation (EFF) bestätigt. „Der Zugriffsschutz soll nur unberechtigte Kopien verhindern – Es soll den Herstellern nicht helfen, Fehlverhalten zu verbergen“, erklärt Kit Walsh von der EFF. In der Europäischen Union wird zurzeit um eine ähnliche Regelung gerungen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar