Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Amazon Kindle : eBooks kann man nicht kaufen, die werden nur verliehen

Kindle, noch mit Inhalt | Bestimmte Rechte vorbehalten von sarowen
Kindle, noch mit Inhalt | Bestimmte Rechte vorbehalten von sarowen

Ich trau diesen Endgeräten nicht, auf die Hersteller mit einer restriktiven Nutzungspolitik jederzeit auch inhaltlich zugreifen können. In einem aktuellen Fall hat Amazon ohne genauere Angabe von Gründen den Account einer Kundin gelöscht und ihr damit den Zugang zu ihrer die digitale Bibliothek gesperrt. Auch wenn Amazon auf Grund einer Welle der Empörung den Account wieder freigeschaltet hat, für Amazon gilt in den Nutzungsbedingungen: „Ihre digitalen Inhalte werden durch den Anbieter von Inhalten lizenziert, nicht aber verkauft.“ Wie sich das mit eine EuGH-Urteil aus dem Sommer verträgt, scheint entweder noch nicht klar zu sein, oder Amazon fühlt sich nicht davon betroffen.

Von Steffen Voß / / 6 Kommentare

Musikindustrie : Doofes DRM

Foto: Some rights reserved by Elsie esq.

In seinem aktuellen Blog-Post berichtet Tim von einem Comedian, der eine Aufzeichnung seiner Show frei online gestellt hat, mit der Bitte um freiwillige Zahlungen. Nach 12 Tagen hatte er 1 Million Dollar verdient. Tims Schluss: „DRM braucht niemand.“ Der Schluss stimmt. Die Prämisse nicht. Denn die Tatsache, dass jemand Geld ohne DRM verdient, trifft das Problem von DRM nicht im Kern.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

#28C3 : Der kommende Kampf um freie Computer

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von pdcawley

Beim Chaos Communication Congress hat der Internetaktivist und Schriftsteller Cory Doctorow einen großartigen Vortrag mit dem Titel „The Coming War on General Computation – The Copyright War Was Just the Beginning“ gehalten. Er hat dabei eine deutliche Verbindungslinie von den ersten Kopierschutzmechanismen zum aktuellen Trend immer geschlossenerer Systeme gezogen. Ein paar der besten Gedanken waren in der anschließenden Diskussion versteckt.

Von Steffen Voß / / 4 Kommentare

Free Software Foundation : Herausforderungen für Freie Software

Free Software Foundation

Benjamin Mako Hill aus dem Vorstand der Free Software Foundation (FSF) hat vor einigen Tagen zu Spendenaufruf für seinen Verein veröffentlicht, in dem die Herausforderungen der Zukunft für die Freie Software Community beschrieben sind: Das Mobile Internet und Internetdienste stehen ganz oben auf der Liste. In diesen Bereichen bedroht paradoxerweise zum Teil Freie Software die Zukunft der Freien Software. Da ich die FSF für einen gute Sache halte, hier mein kleiner Beitrag in Form einer Übersetzung seines Aufrufes.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar