Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Adventure : Life is Strange

Life is Strange
Screenshot: Life is Strange

Ich wollte doch nur ein nettes, kleines Adventure spielen!! Auf den Screenshots sah alles nach einem Point-and-Click-Adventure in einem Highschool-Szenario aus – eine Coming-of-Age-Geschichte. Irgendwas Nettes. Die erste Episode war sogar kostenlos. Und dann wird „Life is Strange“ plötzlich voll psycho!

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar

Idee : Die „Republik Europa“ als Computer-Spiel

Manhattan in klein
Foto: Roger Schultz - CC BY 2.0

Die Lektüre von Ulrike Guérot „Warum Europa eine Republik werden muss“ hat mich auf die Idee gebracht: Aus dem Szenario könnte man ein tolles Computerspiel machen! Tycoon-, City-Building- und Survival-Spiele sind beliebte Spiele-Genres und statt eines fernen Planeten oder eine tropischen Dikatur könnte man die Republik Europa aufbauen.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Playerunkown's Battlegrounds : Winner Winner Chicken Dinner!

Battlegrounds
Battlegrounds

Mit „Battle Royale“ ist in den letzten Jahren ein Spiele-Typ entstanden, der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Dieser Modus ist so intensiv, dass ich nie gedacht hätte, dass der mir tatsächlich Spaß machen würde. Denn: In jedem Spiel hat man nur eine Chance zu gewinnen. „Playerunkown’s Battlegrounds“ ist das neueste Spiel dieses Typ.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Ingress : Gamer an der frischen Luft

Ingress Screenshot
Ingress Screenshot

Eine seltsame, neue Energie überflutet die Welt. Sehen kann man sie nur mit einem Smartphone und  einer entsprechenden App. Wer der Meinung ist, dass diese Energie etwas Gutes ist, schließt sich den Erleuchteten an. Die Anderen sind der Widerstand. Und dann geht es raus mit dem Smartphone an die frische Luft, um der eigenen Fraktion zur Hoheit zu verhelfen. Das in etwa ist der Rahmen des Spiels „Ingress“ von Google.

Von Steffen Voß / / Kein Kommentar

Nachruf auf LucasArts : Hinter Dir! Ein Dreiköpfiger Affe!

Ein drei-köpfiger Affe
Ein drei-köpfiger Affe | Bestimmte Rechte vorbehalten von RedHerring1up

Anfang April wurde das Aus für LucasArts bekannt: Nach über 30 Jahren endet die Geschichte einer Firma, die für eine Vielzahl echter Computerspiel-Klassiker verantwortlich ist. 1982 war der Ableger von George Lucas‘ Filmproduktion unter dem Namen „Lucasfilm Games“ gegründet worden. Die ersten Titel waren Geschicklichkeitsspiele. Doch die wahren Klassiker sind zwischen 1987 und 1990 entstanden – eine Serie von Point-And-Click-Adventures, die an Fantasie und Detailverliebheit ihres Gleichen suchte.

Von Steffen Voß / / 1 Kommentar