Meine Name ist Steffen Voß. Ich lebe in Kiel.

In diesem Blog versammel ich Ideen und Gedanken zu Technologie und Gesellschaft.

  • BMG bringt „Taschen-CD“

    Was im Buch­markt längst Gang und Gebe ist, hat jetzt auch die Musik­in­dus­trie erreicht: Das neue Album der Ber­li­ner Band 2Raumwohnung soll als ers­tes in drei ver­schie­de­nen Ver­sio­nen erschei­nen. CDs wird es dann ver­mehrt als Billig‑, Nor­mal- und Luxus-Ver­si­on geben.  Die Bil­lig­ver­si­on ist die bedruck­te CD im Tray ohne Cover für emp­foh­le­ne 9,99 EUR, die nor­mal […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Aristoteles

    Freundschaft – Phänomen & Funktion

    Freundschaft – Phänomen & Funktion

    Bei Aris­to­te­les ist die Freund­schaft noch idea­li­siert. Heu­ti­ge Den­ker sind da pragmatischer.  weiterlesen

    /

    2

    Kommentare

  • No Sports!

    Eigent­lich ist ja Cur­ling mei­ne Lieb­lings­sport­art. Auf deutsch ist das glau­be ich Eis­stock­schies­sen. Da kann man gemöt­lich am Tre­sen ste­hen, ein Bier trin­ken und wenn man dran ist, legt man die Kip­pe kurz in den Aschen­be­cher und schiebt den Stein übers Eis. Wäh­rend man dann schon wie­der den nächs­ten Schluck trinkt und war­tet, wo das […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Einweg-Emailadressen gegen Spam

    Wie oft lan­det man auf einer Home­page, will nur kurz etwas down­loa­den und muss sich für die­se ein­ma­li­ge Akti­on dann doch noch mal eben erst regis­trie­ren. Da ahnt man dann schön Böses – was wol­len die mit mei­ner Mail­adres­se? Naja, ver­mut­lich das, was zur Zeit 58,8% aller Absen­der in mei­nem Mail­ein­gang wol­len: Mein Bes­tes – […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • So flach wie breit – Von MP3 und den White Stripes

    Es ist schon irgend­wie Para­dox: Selbst mit der bil­ligs­ten Klein­bild­ka­me­ra bekommt man bes­se­re Fotos hin als mit einer guten Digi­tal­ka­me­ra. Doch man ver­zich­tet auf die Qua­li­tät zuguns­ten der Quan­ti­tät, der schnel­len Ver­füg­bar­keit und eini­ger ande­re Mög­lich­kei­ten, die man mit digi­ta­len Fotos hat, die aber 99% der Benut­zer nicht nutzen. Ähn­lich sieht es mit den Ton­trä­ger […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Neuer Musiksender: Trace TV

    Nach­dem es auf den soge­nann­ten Musik­sen­dern zu nor­ma­len Zei­ten ohne­hin kei­ne Musik­vi­de­os, geschwei­ge denn brauch­ba­re Musik­vi­de­os zu sehen gibt, wer­den MTV und Viva nach ihrer Fusi­on wohl Ani­mes und Jam­ba-Wer­bung nur noch auf 3 Kanä­len sen­den. Da soll noch­mal jemand sagen, es gäbe kei­ne Gerech­tig­keit mehr in der Wirtschaft. Ab Novem­ber soll dann aber ein […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Bist Du noch Dein eigener Spamfilter?

    Ich weiss gar nicht mehr genau, was damals der Aus­lö­ser war, dass ich mir einen Spam­fil­ter gesucht habe. Ich glau­be, ich war ein­fach sau­er, dass mei­ne manu­ell ange­leg­ten Fil­ter­re­geln immer weni­ger grif­fen, und dass ich für die Mil­lar­den von ver­buchs­ta­bel­ten Schreib­wei­sen von VIAGRA gar kei­ne Regeln anle­gen kön­nen wür­de. Nach kur­zer Suche stiess ich auf […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • PCs für Kinder von Mantafahrern

    Der Typ, der damals die­ses PC-Ein­heits-Muschel-Beige erfun­den hat, muss sich inzwi­schen dumm und dus­se­lig ver­dient haben. Doch hof­fent­lich hat er sein Geld gut ange­legt, denn die fet­ten Jah­ren schei­nen gezählt. Auf einer LAN-Par­ty muss man mit so einem Ide­al-Stan­dard Gehäu­se gar nicht erst ankom­men. Wer heut­zu­ta­ge etwas auf sich und sei­nen PC hält, soll­te soge­nann­tes […] weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • William Shatner strikes back

    Schon 1968 ver­brann­te sich Star Trek-Cap­tain Wil­liam Shat­ner die Fin­ger an zeit­ge­nös­si­scher Pop­mu­sik, doch 37 Jah­re spä­ter schei­nen die Wun­den ver­heilt – „Lucy in the Sky with Dia­monds“ ist ver­ges­sen. Und kein gerin­ge­rer als Ben Folds pro­du­zier­te das neue Werk. Höhe­punkt: „Com­mon Peo­p­le“ von Pulp. weiterlesen

    /

    0

    Kommentare

  • Blixa Bargeld liest Hornbach

    Es gibt immer etwas zu tun für Blixa Bar­geld, ob als Kopf der Ein­stür­zen­den Neu­bau­ten oder Bas­sist bei Nick Cave’s Bad Seeds. Nun aber ver­sucht sich Herr Bar­geld als Rezi­ta­tor von All­tags­li­te­ra­tur, denn „Horn­bach“ ist kein Lyri­ker des 19. Jahr­hun­derts son­dern eine Bau­markt­ket­te und die­se bringt regel­mäs­sig Pro­spek­te unter’s Volk. weiterlesen

    /

    3

    Kommentare