Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Postnuke + UniVIS

Steffen Voß

In meiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft für den Lehrstuhl Physische Geographie I – Landschaftsökologie und Geoinforamtion an der Uni Kiel, bin ich auf die Möglichkeiten des „Uni-Vorlesungs-Informations-Systems“ (UniVIS) gestoßen. Diese Software ist Quasi-Standard an deutschen Universitäten und enthält Informationen zu Mitarbeitern, Veranstaltungen, Terminen, Publikationen usw. Für die Verwendung auf eigenen Homepages gibt es verschiedene Möglichkeiten, wobei die XML-Schnittstelle sicherlich die flexibelste ist.Für eine erste Homepage habe ich Pagesetter mit der XML-Schnittstelle verheiratet: In Pagesetter muss ich nur Nach- und Vornamen, Funktion, Gruppenzugehörigkeit und den Link zu einem Bild angeben. Über den Namen bekommt dann mein UniVIS-Modul die restlichen Daten wie Titel, Adresse, Sprechstunden usw. heraus und fügt stellt sie als Variablen in dem Pagesettertemplate zur Verfügung:
Link

Für eine weitere Uni-Homepage benötige ich noch mehr Daten – nämlich die Veranstaltungen, die von den Mitarbeitern des Lehrstuhls angeboten werden.

Dazu erstelle ich wie auf der ersten Homepage die Liste der Teammitglieder:
Link

Aus dieser Liste filtere ich die Leute heraus, die Veranstaltungen anbieten können – das ist der Professor und das sind die Wissenschaftlichen Mitarbeiter:
Link
Dadurch wird die Abfrage an das UniVIS vereinfacht und beschleunigt.

Nun muss ich eine valide Abfrage für das UniVIS prodzieren. Dazu benutze ich ein entsprechendes Template und die Pagesetterfunktion, die die Inhalte ohne den Postnuke-Rahmen ausgibt:
Link
Im SourceCode kann man sehen, wie so eine valide Abfrage aussieht – unsichtbar aber wichtig war die Verwendung von Newlines statt CR als Zeilenumbrüche. Das habe ich mit Ultraedit hinbekommen.

Diese Abfrage übergebe ich an die UniVIS PRG-Schnittstelle und bekomme dafür XML zurück:
Link

Aus diesem XML erzeuge ich über mein eigenes Modul und eigene Templates eine passende Ausgabe:
Link

Das funktioniert ja nun alles. Aber immer wieder komme ich an Punkte, wo ich die Intuition habe, dass ich die Dinge besser lösen könnte, wenn ich mehr Ahnung von PHP hätte. Deswegen suche ich jemanden, der sich an der Entwicklung des Modules (Arbeitstitel: pnInternutz) beteiligen mag.

Dazu schick mir bitte eine Email: kontakt@kaffeeringe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?