kaffeeringe.de

DD-WRT: Freie Firmware für Router

Screenshot
Screenshot

Seit heu­te läuft mein TP-Link TL-WR1043ND Router mit der frei­en Firmware „DD-WRT„. Bisher lief der Router nur ne­ben mei­nem al­ten Router als WLAN-Accesspoint. Die Routerfunktion hat­te im­mer no­ch mein al­ter TL-WR641G. Den kann ich jetzt nach 6 Jahren in Rente schi­cken, denn der neue kann dank der frei­en Firmware DD-WRT al­les.

Ursprünglich hat­te ich mir den TL-WR1043ND ge­kauft, um da­mit Freifunk zu be­trei­ben. Dazu ist es nicht ge­kom­men und beim Zocken ha­be ich fest­ge­stellt, dass der Router für un­glaub­li­che Aussetzer sorgt, die si­ch mit kei­ner Einstellung be­he­ben lie­ßen. Ich ha­be dann das LAN wei­ter über den al­ten Router lau­fen las­sen und den neu­en nur für das WLAN ge­nutzt, weil der ei­ne we­sent­li­ch bes­se­re Reichweite als der al­te hat.

Zorn auf die Original-Firmware

Gestern bin ich dann an die Grenzen der Konfiguration ge­sto­ßen: Nachdem der Router an­ge­fan­gen hat zu fun­ken, war er na­tür­li­ch in ei­nem an­de­ren Netz als mein Desktop-Rechner. Ich ha­be dann nicht lan­ge ge­fa­ckelt und den al­ten Router raus­ge­schmis­sen und end­li­ch mal ver­sucht das Problem mit dem Lag in den Griff zu krie­gen. Mit der Original-Firmware ging das nicht. Genervt hat mi­ch auch, dass die Firmware seit dem letz­ten Update zwar auch ei­nen Print-Server an der USB-Schnittstelle be­trei­ben kann – aber nur mit be­stimm­ten Drucken. Und mei­ner ge­hört lei­der nicht zu die­sem ex­klu­si­ven Club.

DD-WRT installieren

Also ha­be ich mir ei­ne gu­te Anleitung zur Installation von DD-WRT auf dem TL-WR1043ND ge­sucht, die bei­den Firmware-Dateien her­un­ter­ge­la­den und das Experiment ge­star­tet. Dank der Anleitung ging das so un­kom­pli­ziert, wie es da steht.

DD-WRT konfigurieren

Nach ein paar Minuten konn­te ich mi­ch dann das er­s­te Mal in die DD-WRT-Oberfläche ein­log­gen. Hübsch ist et­was Anderes, und die vie­len Einstellungen er­schla­gen ei­nen er­st ein­mal. Ich hab die Stelle aber schnell ge­fun­den, an der ich mei­ne Daten für den DSL-Zugang ein­ge­ben mus­s­te. Danach lief es.

Als nächs­tes mus­s­te ich das WLAN ak­ti­vie­ren und ein­stel­len. Mit der al­ten SSID und dem al­ten Passwort konn­te ich di­rekt zu­se­hen, wie si­ch mei­ne WLAN-Geräte mit dem Router ver­ban­den.

Ein erster Test: Durchgefallen

Die ers­ten Testaufrufe von Webseiten zeig­ten al­ler­dings, dass das Performance-Problem wei­ter be­stand: Es dau­ert meh­re­re Sekunden, be­vor si­ch über­haupt et­was tut, dann läd ein Teil der Seite. Und dann la­den si­ch die ein­zel­nen Elemente der Seite in Wellen nach. Das Laden ei­ner ein­zi­gen Seite dau­ert bis zu ei­ner Minute. – Es lag al­so nicht an der Firmware.

Lösung: Alte Kabel bremsen

Ich ha­be dann ein we­nig ge­sucht und Hinweise dar­auf ge­fun­den, dass es an den Kabeln lie­gen könn­te: Der Router ist ein Gigabit Router und mein Rechner un­ter­stützt das auch. Die bei­den han­deln al­so aus, mit die­ser Geschwindigkeit zu ar­bei­ten. Das klappt aber wohl nicht im­mer mit CAT-5 Kabeln. Die Lösung ist, man zwingt den Netzwerk-Adapter ein­fach in den 100MBit-Modus:

su­do eth­tool -s eth0 speed 100 du­plex full au­to­neg off

Seither ha­be ich den Eindruck, dass das al­les wie­der nor­mal funk­tio­niert.

Der Bonus: Der Print-Server

Jetzt woll­te ich se­hen, ob der Print-Server bes­ser funk­tio­niert als bei der Original-Software oder ob es doch am Drucker liegt.

Unter Services > USB muss man den Druckerserver und am Drucker den Drucker ein­schal­ten. Dann kann man in Ubuntu ei­nen neu­en Netzwerkdrucker ein­rich­ten. Dazu gibt man die IP des Routers an (idR 192.168.1.1). Der Drucker wird dann recht schnell ge­fun­den, man wählt den pas­sen­den Treiber aus und druckt ei­ne Testseite. Jetzt kön­nen al­le Rechner im Netzwerk auf dem Gerät dru­cken.

Damit bin ich jetzt er­st ein­mal zu­frie­den. Es gibt no­ch ei­ne Vielzahl zu­sätz­li­cher Packages für DD-WRT und dank des re­la­tiv groß­zü­gi­gen Speichers des Routers könn­te ich no­ch ein paar Sachen aus­pro­bie­ren. Ich hab aber ge­ra­de kei­ne Lust.

Links

Pingbacks

  1. OpenWeatherMap: Wettervorhersage im Eigenbau

Kommentare

Steffen

Was na­tür­li­ch auch hilft: Kabel tau­schen. Mit nem or­dent­li­chen Kabel läuft das Netz auch im Gigabit-Modus. 😀

Achim Silze

Hallo, ich ha­be DDWRT auf Linksys WRT54GL drauf und su­che je­mand mit Erfahrung.
Danke
Gruß
Achim

Florian Lagg

Hallo, auf dem TL-WR1043ND gibt es das ge­nann­te Tool eth­tool nicht. Auch per sw­con­fig konn­te ich speed/duplex nicht fix ein­stel­len.

Welche Version wird hier ver­wen­det bzw. wie be­kommt man das Tool auf den Router?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?