kaffeeringe.de

Sport-Journalismus: Der Spielreport aus dem Generator

Eigenes Bild
Eigenes Bild

Ein ge­sell­schaft­li­cher Bereich, der be­son­ders star­ken Veränderungen un­ter­wor­fen ist, ist der Journalismus. Mit dem Internet drang vor 20 Jahren ein neu­es Medium in das bis­he­ri­ge Gefüge. Echtzeit, Daten-Journalismus, Bürgerjournalismus, di­gi­ta­le Geschäftsmodelle, Medienkonvergenz und vie­les Andere ver­än­dern den Job von Journalistinnen. Und nun das: Bei O’Reilly Radar be­rich­tet Robbie Allen, wie er das Schreiben von Sportberichten au­to­ma­ti­siert hat.

Als Programmierer sei Robbie Allen es ge­wohnt, Prozesse zu au­to­ma­ti­sie­ren, die schwer zu au­to­ma­ti­sie­ren sei­en. Nach sei­nem fünf­ten Buch, kam er auf die Idee, auch das Schreiben zu au­to­ma­ti­sie­ren. Ein Bereich, der si­ch da­bei auf­drängt, ist der Sport. Vieles ist doch quan­ti­fi­ziert und in Statistiken nie­der­ge­schrie­ben. Solche Daten sind ein­fach für Computer zu le­sen. So hat Robbie Allen sei­ne Algorithmen auch schon für die Finanzbranche und den Immobilienhandel ar­bei­ten las­sen.

Die Software soll aber den Menschen nicht er­set­zen – sie er­gänzt die mensch­li­che Arbeitskraft und der Mensch kann si­ch auf das Besondere kon­zen­trie­ren: Nämlich auf das, was sei­nen Artikel von der Masse ab­hebt – auf die Qualität.

Vielleicht kann dann die Software auch gleich no­ch die Artikel be­bil­dern. Deutschlandradio Kultur be­rich­te­te neu­li­ch über die Arbeit von Sportfotografen. Die hau­en in 90 Minuten gut mal 1000 Bilder durch und la­den die schon in der Halbzeitpause hoch. Zusammen mit der Spielstatistik, den EXIF-Daten und Gesichtserkennung könn­te die Software si­cher er­ken­nen, wel­che Fotos das Spiel am Besten dar­stel­len und die­se Vorauswahl dem mensch­li­chen Redakteur vor­schla­gen. So könn­ten Spielberichte schon we­ni­ge Minuten nach dem Spiel on­line ge­hen.

Man muss al­ler­dings sa­gen, dass das den Fotografen zu Knipskanonier und den Redakteur zum Qualitätsprüfer de­gra­diert.

Links

Bild: Eigenes Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?