kaffeeringe.de

StatusNet/Identi.ca: Neuer Anlauf für alternatives Twittern

Foto: thesweetg / photocase.com
Foto: thesweetg / photocase.com

Ein paar Dinge sind in den letz­ten Tagen zu­sam­men­ge­kom­men, über die man si­ch bei Twitter är­gern kann: Zunächst hat Twitter an­ge­kün­digt, die ei­ge­ne CI ge­gen freie Entwickler durch­zu­set­zen. Und dann bricht der Dienst nach der Einführung ei­nes neu­en Sicherheits-Features zu­sam­men. Zeit si­ch ein­mal wie­der an die freie Alternative zu er­in­nern: Das auch un­ter dem Namen „Identi.ca“ be­kann­te StatusNet.

StatusNet funk­tio­niert für den Anwender wie Twitter – oft funk­tio­nie­ren so­gar die glei­chen Clients mit Twitter und StatusNet. Administratoren kön­nen si­ch aber selbst ei­nen Server ein­rich­ten und sind da­mit nicht di­rekt ab­hän­gig vom Funktionieren ei­ner zen­tra­len Infrastruktur. Wer will, kann so­gar ei­nen Twitter-ähnlichen Dienst nur für den in­ter­nen Gebrauch zum Beispiel in ei­ner Firma ein­rich­ten.

Meine technische Umsetzung

Nun hab ich in den letz­ten Wochen mit­be­kom­men, dass der Eine oder Andere sei­nen Identica-Account re­ak­ti­vier­te. Auch ich hab ei­nen neu­en Anlauf ge­macht. Und ei­ne Kombination aus Twitter und StatusNet ge­fun­den:

  1. Bei Twitter und Identi.ca ha­be ich den glei­chen Benutzernamen.
  2. Identi.ca ha­be ich so ein­ge­stellt, dass al­le Nachrichten au­to­ma­ti­sch auch an Twitter ge­hen. Ich muss al­les nur an Identi.ca schi­cken und es geht au­to­ma­ti­sch auch an Twitter.
  3. Gwibber ist ein Client un­ter Linux, mit dem man al­le mög­li­chen Social Networks be­die­nen kann. Ich hat­te das auch mal mit Identi.ca, Twitter, Flickr und Facebook – das war ein Chaos. Vor al­lem aber, weil Flickr und Facebook nicht wirk­li­ch für ex­ter­ne Clients ge­dacht sind. Ich ha­be mi­ch dies­mal auf Twitter und Identi.ca be­schränkt.
  4. Dann kann man die Spalten von Gwibber so ein­stel­len, dass man ne­ben­ein­an­der den Gesamteingang, die ge­sam­ten Replies, die ge­sam­ten di­rek­ten Nachrichten und al­le ver­sand­ten Nachrichten hat.
  5. Und man kann Gwibber sa­gen, dass neue Nachrichten nur an Identi.ca raus­ge­hen sol­len.

Nun läuft das so: Neue Nachrichten ge­hen an Identi.ca und von dort au­to­ma­ti­sch an Twitter. Gwibber er­kennt die Doppelnachricht und zeigt nur ei­ne da­von an. So nervt man si­ch selbst nicht.

Replies ge­hen über den Dienst aus dem die Originalnachricht kam: X schreibt auf Twitter „@kaffeeringe wie geht’s?“ und ich ant­wor­te aus­schließ­li­ch per Twitter „Super!“ Das Gespräch fin­de al­so nur doch statt, wo der wich­tigs­te Empfänger sitzt.

Die Überraschung

Auf die­se Art „twit­te­re“ ich nun schon ei­ni­ge Wochen wie­der über bei­de Kanäle. Als heu­te bei Twitter nach dem Ausfall ei­ne klei­ne Diskussion be­gann, ob man nicht mal wie­der Identi.ca aus­pro­bie­ren soll­te. Das be­kam ei­ne ziem­li­che Dynamik und ich mus­s­te fest­stel­len, dass fast je­der mei­ner re­gel­mä­ßi­gen Twitterkontakte be­reits ei­nen Identi.ca-Account hat­te – zum Teil schon sehr lan­ge, oft aber auch lan­ge nicht ge­nutzt.

Wer al­so Interesse an ei­ner stär­ke­ren Nutzung von Identi.ca hat, soll­te si­ch mal an­schau­en, ob er mein Setup nach­baut oder wie das mit an­de­ren Clients geht. Und dann sind hier mal mei­ne Tipps:

Hab ich da je­man­den über­se­hen? Schreibs in die Kommentare!

Außerdem die Gruppen:

Links

Foto: thes­weetg / photocase.com

Kommentare

Stefan

Guter Tipp – das wer­de ich auch mal so ein­rich­ten. Danke! 😉

@exilkieler (Twitter&indenti.ca)

Micha

Sehr gut, und als nächs­tes pus­hen wir dann *Diaspora. 🙂

Tim Schlotfeldt

Ich bin zwar nicht mehr auf Identi.ca ak­tiv, be­trei­be da­für aber mei­nen ei­ge­nen klei­nen Status.Net-Server. Dort bin ich un­ter @ts@status.tschlotfeldt.de zu er­rei­chen.

Thilo

Also mir gehts mit die­sen Identitäten so:

1. Im Prinzip nut­ze ich es ähn­li­ch wie Du. zu­min­dest was das syn­chro­ni­sie­ren von identi.ca und twit­ter an­geht.
2. Was ich nicht tue ist mi­ch mit je­weils ei­nen Acount zu be­gnü­gen. Mein Bedarf wä­re ei­gent­li­ch eher ein to­ta­le Unterschied zwi­schen Login in ei­ne Plattform und de­ren Nutzung. So ha­be ich je nach Funktion 6 ver­schie­de­ne identi.ca-Accounts und mehr als 10 ver­schie­de­ne Blogs. Ich bin im­mer sehr ver­wirrt dar­über, dass ich für je­den neu­en Account ei­ne neue Mailadresse brau­che. D.h. ich tren­ne sehr stark Inhalte. Das ist nocht im­mer ein­fach, aber ich brau­che das ir­gend­wie. Das ist so­wohl für die Abonnenten als auch für mi­ch ein­fa­cher zu sor­tie­ren. So wie meh­re­re Ordner un­ter­halb ei­ner IMAP-Inbox.
3. identi.ca hat schwe­re Schwächen. vor al­lem: Umlaut-Hashtags funk­tio­nie­ren ge­ra­de wie­der mal nicht seit Monaten und zwei­tens Retweets und ähm­li­ches kann ich schlecht via Webschnittstelle nut­zen.
4. Außerdem las­se ich mir Tweets von mei­nem ei­nen Account als Jabber-Statusnachrichten zu­schi­cken. Ich brau­che da­zu al­so kei­nen ei­ge­nen Client, son­dern das kommt via Pidgin.

Ich ha­be z.B. no­ch den Account @kielkontrovers für Kieler Themen und par­al­lel zu mei­nem kiel­kon­tro­vers blog.

Tim Schlotfeldt

@Thilo: Oh, ge­ra­de er­st ge­merkt, dass Umlaute in Hash-Tags nicht funk­tio­nie­ren. Bzw. nicht im Web-Frontend, über Jabber kom­men die Hashtags näm­li­ch auch mit Umlauten heil durch.

Steffen

@Tim @Thilo: Das liegt am Client. In Gwibber ha­be ich auch bei Twitter kei­ne funk­tio­nie­ren­den Hashtags mit Umlauten.

Tim Schlotfeldt

@Steffen @Thilo: Ja, bei Status.Net lag es am Web Frontend. Über XMPP kom­men sind die Hash Tags auch mit Umlauten im­mer heil rü­ber­ge­kom­men.

Mit Version 0.9.7 ist das Problem (hof­fent­li­ch) dau­er­haft ge­fixt (Bug Report). Ich ha­be die Version ges­tern bei mir ein­ge­spielt und ge­tes­tet – Hash Tags mit Umlauten funk­tio­nie­ren jetzt wie­der (Beispiel).

Tim Schlotfeldt

Oups, was ist denn da pas­siert? Eigentlich woll­te ich zum Issue Tracker ver­lin­ken: Tags dont sup­port no­na­scii chars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?